Deutschland & die WeltBitkom-Chef lobt Jamaika-Unterhändler

Bitkom-Chef lobt Jamaika-Unterhändler

-


Foto: Wolfgang Kubicki und Claudia Roth, über dts

Berlin (dts) – Der Präsident des Branchenverbands Bitkom, Achim Berg, hat die Unterhändler von Union, FDP und Grünen bei den Sondierungsgesprächen gelobt. „Die Sondierungspartner setzen von Beginn an die richtigen Schwerpunkte“, so Berg. Deutschland brauche eine Politik, die auch jene 20 Millionen Bundesbürger erreiche, die derzeit noch im „digitalen Abseits“ stünden.

„Wir brauchen ein Programm `Digital für alle`.“ Der Bitkom-Chef forderte zudem eine flächendeckende Verfügbarkeit von Gigabit-Infrastrukturen bis 2025, eine konsistente Datenpolitik für neue, datenbasierter Angebote und die umfassende Digitalisierung der öffentlichen Verwaltung. Diese Themen seien nun gesetzt. Bei der weiteren Ausgestaltung dürften sich die Koalitionspartner nicht im „Klein-Klein“ verlieren. „Wir müssen das große Ganze in den Blick nehmen und alles konsequent auf die digitale Karte setzen“, so Berg weiter. „Im Kanzleramt sollte die Institution eines Digital-Staatsministers mit Kabinettsrang geschaffen werden, der den Digitalvorbehalt und den digitalen Gesetzes-Check ausübt und dafür mit allen notwendigen Rechten und Ressourcen auszustatten ist.“

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Osnabrück feiert am kommenden Samstag wieder den CSD

Am kommenden Samstag (28.05.2022) ist es wieder so weit und der dritte große Christopher Street Day (CSD) in Osnabrück...

Das läuft am Sonntag (22. Mai) auf der Osnabrücker Maiwoche 2022

The Kaiserbeats (Pressefoto) 10 Tage und über 100 Bands in der Osnabrücker Innenstadt. Das ist die Osnabrücker Maiwoche. Täglich gibt es...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen