Deutschland & die WeltBitcoin-Kurs akklimatisiert sich

Bitcoin-Kurs akklimatisiert sich

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Seit knapp einer Woche geht es mit dem Kurs der gefragtesten Kryptowährung, dem Bitcoin, wieder ein wenig nach oben. Zwar handelt es sich bei dem Anstieg um lediglich vier bis fünf Prozent, was aber in Relation zu den Vorwochen ein wichtiges Signal an die Anleger ist. Der Bitcoin befindet sich nämlich seit nunmehr zwei Monaten im Sinkflug. Von ehemals 63.000 US-Dollar ging es bis auf 41.000 US-Dollar herunter. Der Verlust von 22.000 US-Dollar pro Bitcoin hat mit Sicherheit nicht Wenigen geschmerzt.

Kryptowährungen im Jahr 2022 interessant

Bei der Prognose bezüglich Kryptowährungen scheiden sich die Geister. Wirtschaftsexperten sowie Analysten sind sich seit Jahren uneins, was die Entwicklung der digitalen Währungen betrifft. Zugpferd solcher Währungen ist mit Sicherheit immer noch der Bitcoin. Dieser musste jüngst aber über mehrere Wochen eine brutale Talfahrt einstecken. Alternativen im Bereich digitaler Währungen gibt es jedoch zu Hauf. So mischt auch der Yuan Chain Coin weltweit mittlerweile gehörig mit. Wie auf https://yuanpay-group.de/ nachzulesen, ist der Yuan Chain Coin die erste von der Regierung Chinas zugelassene digitale Währung. Wie viele wissen, ist vor allem China sehr stringent, was die Etablierung von Kryptowährungen betrifft. Seit einiger Zeit ist die Yuan Pay Group das einzige Unternehmen, welches legal Kryptowährungen handeln und verkaufen darf. Aber auch wie diese digitale Währung sich entwickelt, bleibt abzuwarten. Seit längerer Zeit halten sich Wirtschaftsexperten bezüglich Prognosen bedeckt, da die Vergangenheit gezeigt hat, dass die volatilen Kurse nahezu aller digitaler Währungen unberechenbar sind.

Digitale Währungen weiter auf dem Vormarsch

Trotz der großen Verluste beim Bitcoin, hat die digitale Währung nicht an Beliebtheit verloren. So zählen Kryptowährungen immer noch zu den interessanten Anlagemöglichkeiten vieler. Gerade die Pandemie hat gezeigt, dass man weltweit sehr daran interessiert ist, Geld zu investieren. Kryptowährungen sind dabei ein spannendes Feld am Spekulationsmarkt, welches von vielen genutzt wird. Jedoch warnen viele Experte oder einflussreiche Prominente, wie unter anderem Bill Gates, davor, Geld zu investieren, sofern man zu den sogenannten Kleinanlegern zähle. Hierbei würde der volatile Markt zu viele Gefahren bereithalten. Erst kürzlich konnte man sehen, dass sich neben hohen und schnellen Gewinnen, ebenso hohe und schnelle Verluste einstellen können. Auch langfristige Prognosen seitens der Analysten, die einen Anstieg prophezeien sind weiterhin mit Vorsicht zu genießen.

 

 

Redaktion Hasepost
Dieser Artikel entstand innerhalb der Redaktion und ist deshalb keinem Redakteur direkt zuzuordnen. Sofern externes Material genutzt wurde (bspw. aus Pressemeldungen oder von Dritten), finden Sie eine Quellenangabe unterhalb des Artikels.
 

aktuell in Osnabrück

Unbekannter zerkratzt 16 Autos in der Meller Straße

Polizei (Symbolbild) In der Nacht zu Donnerstag (26. Mai) beschädigte ein Unbekannter in der Meller Straße mehrere Fahrzeuge. Die Polizei...

„Energiesparen wichtige Maßnahme gegen Energiearmut“ – GRÜNE/SPD/Volt unterstützen Caritas-Aktion „Stromspar-Check“

Energiemessgerät (Symbolbild) Angesichts der stark steigenden Energiepreise und den sich abzeichnenden erheblichen Folgen insbesondere für Geringverdienende und Empfänger von Sozialleistungen...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen