Start Nachrichten Bildungsministerin: Schulen sollen gegen Rechts vorgehen

Bildungsministerin: Schulen sollen gegen Rechts vorgehen

-




Foto: Anja Karliczek, über dts

Berlin (dts) – Bundesbildungsministerin Anja Karliczek (CDU) sieht die Schulen in der Pflicht, gegen Rechtspopulismus in Deutschland vorzugehen. „Diese Zahlen sind eine Herausforderung für alle Demokraten“, sagte sie dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Freitagausgaben) anlässlich der „Mitte-Studie“ der Friedrich-Ebert-Stiftung. „Vertrauen in die Demokratie kann auch gelernt werden“, fügte sie hinzu.


„Dieses Lernen beginnt in der Familie, aber gerade auch die Schule kann hier vieles leisten.“ Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördere deshalb seit vielen Jahren den Bundeswettbewerb „Demokratisch handeln“ und seit Neuem auch den Bundeswettbewerb „Jugend debattiert“. Thüringens Bildungsminister Helmut Holter (Linke) forderte: „Demokratiebildung muss kontinuierlich fächerübergreifend gestärkt werden.“ Er sagte dem RND: „Es geht um mehr als das Fach Sozialkunde. Wir fördern authentisches Lernen durch Besuche von Gedenkstätten und Erinnerungsorten und wir müssen Beteiligung von Schülervertretungen ernster nehmen.“ Holter ergänzte: „Gleichzeitig ist wichtig, dass wir nicht nur diskutieren, was Schule leisten soll, sondern was die Politik für die Schule leisten kann.“ Der Minister sagte: „Wenn wir von den Schulen erwarten, dass sie fester Grundpfeiler unserer demokratischen Gesellschaft sind, dann müssen wir sie auch dazu befähigen. Deswegen sind höhere Investitionen in Bildung notwendig.“

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.



 

Lesenswert

DIW erwartet keinen Öl-Engpass in Deutschland

Foto: Öltanks, über dts Berlin (dts) - Das Deutsche Institut für Wirtschaftsforschung (DIW) erwartet für Deutschland keinen Ölversorgungsengpass durch die Anschläge auf die Raffinerie...

Frauen bekommen ein Viertel weniger Rente als ihre Partner

Foto: Senioren, über dts Berlin (dts) - Am Ende ihres Erwerbslebens bekommen Frauen im Durchschnitt 26 Prozent weniger Rente als Männer. Das ergibt sich...

FDP beklagt Verschleppung von Reformen für Trennungsfamilien

Foto: Vater, Mutter, Kind, über dts Berlin (dts) - Die im Koalitionsvertrag zwischen Union und SPD vereinbarte Reform des Umgangs- und Unterhaltsrechtes kommt offenbar...

Contact to Listing Owner

Captcha Code