Deutschland & die WeltBGH: Digitale Vertragsgeneratoren sind zulässig

BGH: Digitale Vertragsgeneratoren sind zulässig

-


Foto: Frau mit Tablet, über dts

Karsruhe (dts) – Digitale Vertragsdokumentengeneratoren im Internet sind zulässig. Das Anbieten von Rechtsdokumenten anhand eines Frage-Antwort-Systems und einer Sammlung abgespeicherter Textbausteine sei keine unlautere Handlung, urteilte der Bundesgerichtshof (BGH) am Donnerstag.

Anbieter solcher Generatoren würden „nicht in einer konkreten Angelegenheit des Nutzers tätig“ und böten damit keine „unerlaubte Rechtsdienstleistung“ an. Die über den üblichen Fall hinausgehenden individuellen Verhältnisse des Anwenders fänden – ähnlich wie bei einem Formularhandbuch – bei der Erstellung des Vertragsdokuments keine Berücksichtigung. Der Nutzer erwarte daher auch keine rechtliche Prüfung seines konkreten Falls, so die Karlsruher Richter. Konkret ging es in dem Verfahren um die Klage einer Rechtsanwaltskammer gegen einen juristischen Verlag.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Schwer verletzt: Transporter erfasst Radfahrerin an Kreuzung in Sutthausen

In einer Wohnsiedlung in Osnabrück-Sutthausen wurde am späten Freitagnachmittag (24.06.2022) die Fahrerin eines Rennrades von einem Kleintransporter erfasst und...

Friedensprojekt der Gedenkstätten Gestapokeller/Augustaschacht gibt ukrainischen Jugendlichen eine Stimme

Das Projekt "Meine Spur" möchte ukrainischen Jugendlichen einen Ort des Austausches geben. (von links) Birgit Dittrich (terre des hommes),...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen