„Mit der Schliessung unseres Standortes an der Georgstrasse geht ein Abschnitt der Betten Kirchhoff-Firmengeschichte in der City zu Ende“, mit diesen Worten beschreibt Geschäftsführerin Christiane Kirchhoff-Billmann den Schritt, bis zum Jahresende die Aktivitäten auf den Standort an der Hannoverschen Straße zu konzentrieren. 

„Mit diesem Schritt gestalten wir die Zukunft von Betten Kirchhoff NEU“, erklärt Christiane Kirchhoff-Billmann wie es weitergeht, und fährt fort “Konzentration auf einen Standort, das Sortiment wird dem geänderten Kaufverhaltens der Kunden angepasst. Lager und Logistik an einem Standort, viele Vorteile die unseren Kunden zu Gute kommen. Auch unsere Mitarbeiter werden davon profitieren.“

Nachmieter forcierte Entscheidung zum Umzug

Die Entwicklung nahm schnell Fahrt auf. Für das Ladenlokal in Citylage wurde ein Nachmieter gesucht, der nun schon zum 1.1.2018 einziehen wollte. Da war rasches Handeln gefordert um diesen ehrgeizigen Plan mit allen Kräften umzusetzen. Der Räumungsverkauf musste organisiert werden und begann gestern am 13.12.2017.

Erreichbarkeit der Innenstadt ein Grund für den Umzug

Für Betten Kirchhoff liegen die Vorteile auf der Hand. Die Anfahrt an die Georgstrasse war mehr als schwierig, das Bewegen grösserer Waren problematisch. Diese Widrigkeiten gab und gibt es an der Hannoverschen Strasse nicht.
„Parkplätze sind ausreichend vorhanden, die Wege sind kurz, alles an einem Ort“, so die Formel, die den Entschluss zum Ortswechsel in einem Satz zusammenbringt.

Nach dem Räumungsverkauf in der City wird der Standort Hannoversche Strasse neu gestaltet, deutet die Geschäftsführerin gegenüber der HASEPOST schon mal an, wie es weitergehen wird. Ab Anfang 2018 ist dann „Alles unter einem Dach“, sagt Frau Kirchhoff-Billmann und freut sich „Betten Kirchhoff mit einem NEUEN Gesicht“ zu präsentieren. Die Kunden können gespannt sein, auf noch mehr Service und Beratung.“