Was auf dem Foto von den Löscharbeiten am Freitagmorgen dramatisch aussieht, hat nach Angaben eines Sprechers des Freizeitlands Hasbergen keine Auswirkungen auf den Betrieb, der bereits am Samstag wie gewohnt weitergeht.

Nach Angaben der Polizeiinspektion Osnabrück wird der Sachschaden auf rund 50.000 Euro geschätzt. Doch bereits ab Samstag „haben wir wieder von 10:00h bis 23:00h ganz normal geöffnet“ erklärt Geschäftsführer Maik Schwarberg, und weiter: „Selbstverständlich läuft der Betrieb im Restaurant Am Kachelofen und der gesamte Sportbereich auch heute schon ganz normal weiter“. Nur die mediterrane Saunawelt bleibt am Freitag noch geschlossen.

Im hintersten Bereich der großen Außenanlage (12 Saunen auf 7000qm Fläche) der mediterranen Saunawelt hatte es am Freitag,  in der letzten Sauna „Lehmtempel“ in den frühen Morgenstunden gebrannt.

Gymnastikgruppe wurde aus dem Gebäude geführt

Gegen 07.57 Uhr entdeckte eine Zeugin am Freitagmorgen Rauch aus der Themensauna innerhalb der Freizeitanlage. Ein Verantwortlicher informierte die Feuerwehr und führte eine anwesende Gymnastikgruppe aus dem Gebäude.


Steve Krauß – Einsatzleiter der Hasberger Feuerwehr: „Wir wurden um 8:00h alarmiert und haben den Brand sofort gelöscht. Es gibt keine Schadstoffe in der Luft. Der Saunabetrieb kann schon morgen, ganz normal wieder laufen“.

Auch Feuerwehr aus Osnabrück vor Ort

Die eintreffenden Feuerwehrkräfte dämmten den Brand schnell ein und verhinderten ein Übergreifen auf andere Themensaunen in dem Gebäude. Gegen 10.31 Uhr konnte „Feuer aus“ gemeldet werden. Es waren ca. 70 Feuerwehrkräfte am Einsatzort (FW Hasbergen, Niedermark, Stadtmitte, BFW Osnabrück). Personen wurden nicht verletzt. Wegen der massiven Rauchentwicklung wurde die Bevölkerung gewarnt.
Der Brandort wurde beschlagnahmt, die Polizei hat die Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen.