Deutschland & die Welt Beschaffung von PCs für Schüler und Lehrer überfordert NRW-Städte

Beschaffung von PCs für Schüler und Lehrer überfordert NRW-Städte

-


Foto: Frau mit Tablet, über dts

Düsseldorf (dts) – Viele NRW-Städte haben erhebliche Probleme bei der Beschaffung von Laptops und Tablet-PC für Schüler und Lehrer. Das berichtet die „Westdeutsche Allgemeine Zeitung“ unter Berufung auf eine Umfrage in sieben Ruhrgebietsstädten, in Düsseldorf, beim Städtetag NRW sowie beim Städte- und Gemeindebund NRW. Das Land stellt den Kommunen insgesamt 178 Millionen Euro für neue „digitale Endgeräte“ zu Verfügung, aber es dürfte den Rückmeldungen aus den Städten zufolge noch Monate dauern, bis die ersten Computer bei den Pädagogen und den Kindern ankommen. Damit ist fraglich, ob das Förderprogramm den Schulen in der Coronakrise noch hilft.

Die Hauptkritikpunkte der Städte: Der Markt für diese Geräte sei derzeit praktisch leer gefegt. Die erforderlichen Ausschreibungen dauerten Monate, außerdem fehle vielen Schulträgern das Personal für die Beschaffung, für die Hilfe bei Technik-Problemen sowie für die Wartung der neuen Schul-Computer. Die Frist bis zum Jahresende, die den Kommunen für den Abruf der Landesmittel gewährt wird, reiche bei Weitem nicht, so die Rückmeldungen. „Wir brauchen realistische Fristen, um die Mittel auch nach dem 31. Dezember 2020 abrechnen zu können“, sagte Pit Clausen (SPD), Vorsitzender des Städtetages NRW und Oberbürgermeister von Bielefeld, der WAZ. Das NRW-Schulministerium ist dennoch zuversichtlich, dass das Förderprogramm gut anlaufen wird. Von der Digitalisierungsoffensive sollen laut Landesregierung insgesamt 356.542 Kinder und Jugendliche profitieren. Die Schulträger könnten die Mittel in einem vereinfachten Verfahren beantragen. Die WAZ hatte in Dortmund, Mülheim, Bochum, Essen, Gelsenkirchen, Duisburg, Hagen und Düsseldorf nach dem Stand des Förderprogramms gefragt.


[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Leseförderprojekt „Ausgefuchst – clevere Kids und coole Bücher“: Ehrenamtliche Helferinnen und Helfer gesucht

Das Leseförderprojekt „Ausgefuchst – clevere Kids und coole Bücher“ sucht für das Schuljahr 2021/2022 noch ehrenamtliche Helferinnen und Helfer. Initiiert...

Osnabrück Hbf: Reisender weigert sich aus Zug auszusteigen und beleidigt Polizisten

Am Dienstag (2. März 2021) weigerte sich ein 30-jähriger Reisender am Osnabrücker Hbf aus dem Zug auszusteigen und beleidigte...

Veranstaltungsmanager klagen über hohe Verluste

Foto: Terminplan mit abgesagten und verschobenen Kulturveranstaltungen, über dts Frankfurt/Main (dts) - Die Veranstaltungsmanager in Deutschland klagen über hohe...

AfD: Verdachtsfall-Entscheidung „entbehrt jeder Grundlage“

Foto: Bundeskriminalamt (BKA) und Bundesamt für Verfassungsschutz, über dts Berlin (dts) - Die AfD geht nach eigenen Angaben davon...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen