Deutschland & die Welt Berlin arbeitet "mit Hochdruck" an Sanktionen gegen Lukaschenko

Berlin arbeitet “mit Hochdruck” an Sanktionen gegen Lukaschenko

-

HASEPOST   🎧   AUF DIE OHREN


Foto: Bundeskanzleramt, über dts

Berlin (dts)[speaker-break time=”1s” strength=”medium”] – Die Bundesregierung arbeitet in der EU “mit Hochdruck” an einem Sanktionspaket gegen das Regime in Weißrussland. Das sagte Bundesaußenminister Heiko Maas (SPD) der “Bild” (Dienstagausgabe). “Wenn Herr Lukaschenko seinen Kurs nicht ändert, werden wir in der EU reagieren.”

Angesichts des Verschwindens von Maria Kolesnikowa forderte Maas die Freilassung der weißrussichen Oppositionspolitikerin. “Wir sind in großer Sorge um Frau Kolesnikowa”, sagte Maas. Die fortgesetzten Verhaftungen und Repressionen, auch und vor allem gegen die Mitglieder des oppositionellen Koordinierungsrates, seien “nicht hinnehmbar”, sagte Maas. Offizielle Stellen in Weißrussland hatten erklärt, Kolesnikowa nicht festgenommen zu haben.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Chevrolet (340 PS), Cannabis und Corona: Führerschein weg nach Straßenrennen

Ach wäre es doch nur das illegale Straßenrennen gewesen... ein 27-Jähriger sammelte am Freitagabend in der Osnabrücker Weststadt binnen...

7-Tage-Inzidenz für die Stadt Osnabrück inzwischen über 80

Eine Neuregelung der Landesregierung, die von nun an die vom Landesgesundheitsamt (LGA) berechnete 7-Tages-Inzidenz zur Grundlage aller Corona-Maßnahmen macht,...

Klöckner: CDU-Parteitag im Zweifel verschieben

Foto: Wahlurne auf CDU-Parteitag, über dts Berlin (dts) - Die stellvertretende CDU-Vorsitzende Julia Klöckner hat sich dafür ausgesprochen, den...

2. Bundesliga: Bochum gewinnt in Überzahl gegen Aue

Foto: Anthony Losilla (VfL Bochum), über dts Bochum (dts) - Am fünften Spieltag der 2. Bundesliga hat der VfL...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen