Deutschland & die Welt Bericht: Verbrennen ausländischer Flaggen soll bestraft werden

Bericht: Verbrennen ausländischer Flaggen soll bestraft werden

-




Berlin (dts) – Das Verbrennen von ausländischen Flaggen bei Demonstrationen soll strafbar werden. Das sieht ein Antrag von Union und SPD im Bundestag vor, über den die „taz“ (Montagsausgabe) berichtet. Demnach würde auch das Verbrennen israelischer Flaggen in der Öffentlichkeit strafbar.

Die Koalition reagiert damit auf Berliner Demonstrationen im Dezember 2017, bei denen auch israelische Fahnen verbrannt wurden. Bisher ist das Beschädigen selbst besorgter ausländischer Flaggen in Deutschland nicht strafbar. Bestraft werden kann laut Strafgesetzbuch Paragraph 104 bisher nur die Zerstörung von offiziell benutzten ausländischen Fahnen, etwa bei einem Staatsbesuch. In diesen Strafrechts-Paragraphen soll der Satz eingefügt werden: „Ebenso wird bestraft, wer öffentlich die Flagge eines ausländischen Staates zerstört oder beschädigt.“ Es sollen Geldstrafen oder Freiheitsstrafen bis zu zwei Jahren drohen. CDU/CSU und SPD bringen laut „taz“ keinen eigenen Gesetzentwurf ein, sondern einen Änderungsantrag zu einem Gesetzentwurf des Bundesrats, der bereits am Mittwoch in erster Lesung auf der Tagesordnung steht. Der Bundesrat will die EU-Flagge und die EU-Hymne strafrechtlich vor Zerstörung und Verächtlichmachung schützen. Auch dies unterstützt die Koalition.

Das öffentliche Verbrennen von Flaggen der Bundesrepublik Deutschland oder ihrer Länder steht bereits unter Strafe (Verunglimpfung des Staates und seiner Symbole, § 90a StGB). Auch der Versuch ist strafbar.

Foto: Anonymous gang , CC BY-SA 2.0 de

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

 

aktuell in Osnabrück

Radfahrerin (18) vor LKW gestürzt – im Krankenhaus verstorben

Die Fahrradfahrerin, die am Freitagnachmittag in einen Unfall mit einem LKW verwickelt wurde, ist ihren schweren Verletzungen verstorben. Nach Informationen...

Erneut schwerer Fahrradfahrer-Unfall auf der Pagenstecherstraße [Update]

Nur rund 48 Stunden nach einem Unfall, bei dem eine Fahrradfahrern bei einem Unfall an der Kreuzung Pagenstecherstraße /...

EU kürzt Türkei-Hilfsgelder um 75 Prozent

Foto: Istanbul, über dts Berlin (dts) - Die EU hat der Türkei für dieses Jahr zugesagte Hilfsgelder drastisch zusammengestrichen....

Wirtschaftsministerium weitet Förderung des Mittelstands aus

Foto: Bundeswirtschaftsministerium, über dts Berlin (dts) - Bundeswirtschaftsminister Peter Altmaier (CDU) will kleine und mittelständische Unternehmen stärker fördern. Das...
- Advertisement -

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code