Deutschland & die Welt Bericht: Hanau–Attentäter reiste 2018 in die USA

Bericht: Hanau–Attentäter reiste 2018 in die USA

-




Foto: Tatort in Hanau, über dts

Hanau (dts) – Der Attentäter des Anschlags von Hanau, Tobias R., ist Ende 2018 offenbar zu einem noch unbekannten Zweck in die USA gereist. Laut eines Berichts der Wochenzeitung “Die Zeit” flog er am 4. November 2018 nach Denver und gab bei der Einreise als Reiseziel “Grand Encampment” an, eine kleine Ortschaft im Süden des US-Bundesstaates Wyoming mit rund 2.000 Einwohnern. US-Ermittler und das deutsche Bundeskriminalamt prüfen derzeit, ob Tobias R. dort Kontakt zu selbsternannten “Tempelrittern” oder einer örtlichen Miliz aufnahm.

Zehn Tage nach Einreise habe Tobias R. die Vereinigten Staaten wieder verlassen, schreibt die “Zeit”.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Zwei Corona-Tote am Wochenende in der Stadt Osnabrück

Am Wochenende verstarben erstmals zwei Menschen im Klinikum Osnabrück, bei denen angenommen wird, dass eine Infektion mit dem Corona-Virus...

Zahl der aktuell Corona-Infizierten in der Region Osnabrück erstmals rückläufig

Die Zahl der täglich möglichen Labortests ist immer noch begrenzt und längst nicht jeder, der Symptome aufweist, die auf...

Corona-Zahlen steigen langsamer – Wochenendeffekt bringt Unsicherheit

Foto: Seniorin mit Mundschutz und Einkaufstüte, über dts Berlin (dts) - Die Zahl der bestätigten Infektionen mit dem Coronavirus...

Kanzleramt kann keinen Ausstiegspunkt definieren

Foto: Bundeskanzleramt bei Nacht, über dts Berlin (dts) - Das Bundeskanzleramt kann weiterhin keinen Ausstiegspunkt aus den Anti-Corona-Maßnahmen definieren....

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code