Deutschland & die WeltBericht: GSG-9-Gründer Ulrich Wegener gestorben

Bericht: GSG-9-Gründer Ulrich Wegener gestorben

-

Berlin (dts) – Der Gründer der Anti-Terror-Einheit GSG 9, Ulrich Wegener, ist tot. Er sei bereits am 28. Dezember 2017 im Alter von 88 Jahren gestorben, berichtet die „Bild-Zeitung“ am Mittwoch auf ihrer Internetseite unter Berufung auf eigene Informationen. Der frühere Polizeioffizier war Gründer und erster Kommandeur der „Grenzschutzgruppe 9“ (GSG 9) des damaligen Bundesgrenzschutzes (heute Bundespolizei).

Bekannt wurden die GSG 9 und ihr Kommandeur Wegener nach der sogenannten Operation „Feuerzauber“ in Mogadischu. Unter der Führung von Wegener befreite die im September 1972 gegründete Anti-Terror-Spezialeinheit GSG 9 in der Nacht zum 18. Oktober 1977 die zuvor am 13. Oktober auf dem Flug von Palma de Mallorca nach Frankfurt am Main von vier palästinensischen Terroristen entführte Lufthansa-Maschine „Landshut“.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Über den Dächern von Osnabrück: Hoch hinaus mit …

Auf der Maiwoche steht seit Donnerstag (12. Mai) ein ganz neues Riesenrad. Frisch eingeweiht haben auch wir einen Blick über...

78-Jährige verliert Kontrolle über PKW in der Innenstadt und kommt auf zwei geparkten Fahrzeugen zum Stehen

PKW kommt auf zwei geparkten Autos zum Stehen. / Foto: Privat Am Donnerstagmittag (19. Mai) stand eine 78-Jährige im Schrankenbereich...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen