Deutschland & die Welt Bericht: 96 deutsche IS-Dschihadisten in Syrien und im Irak...

Bericht: 96 deutsche IS-Dschihadisten in Syrien und im Irak in Haft

-


Foto: Flagge von Syrien, über dts

Berlin (dts) – Deutsche Sicherheitsbehörden gehen davon aus, dass sich derzeit rund 100 deutsche IS-Dschihadisten im Irak und in Syrien in Gefangenschaft befinden. Anfang März habe das Auswärtige Amt eine entsprechende Liste mit Personen erstellt, die nach Kenntnis der deutschen Diplomaten vom irakischen Militär und kurdischen Milizen in Nordsyrien, im nordirakischen Erbil und der irakischen Hauptstadt Bagdad festgehalten werden, berichtet die „Welt“ (Freitagsausgabe). Das Auswärtige Amt bemüht sich derzeit um eine konsularische Betreuung der Extremisten.

Den Informationen zufolge befinden sich 96 Namen auf der Liste des Außenministeriums, die inzwischen auch dem Bundeskriminalamt (BKA), dem Verfassungsschutz und dem Bundesnachrichtendienst (BND) vorliegt. Es soll sich mehrheitlich um Frauen und Kinder handeln, die teilweise im ehemaligen Herrschaftsgebiet der Terrormiliz IS geboren wurden. Nur wenige männliche Kämpfer sollen bislang gefasst worden sein. Ermittler des BKA sind in den vergangenen Monaten mehrfach in den Irak gereist, um dort inhaftierte Terrorverdächtige zu vernehmen. Rund zehn Kinder von IS-Terroristen wurden nach Recherchen der Zeitung mittlerweile nach Deutschland gebracht. Zuvor waren DNA-Tests vorgenommen worden, um die Verwandtschaft und damit auch die mögliche deutsche Staatsbürgerschaft eindeutig zu klären. Die Kinder werden inzwischen durch die „Beratungsstelle Radikalisierung“ beim Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) betreut. Nach Erkenntnissen der Sicherheitsbehörden sollen mittlerweile rund 970 Islamisten aus Deutschland nach Syrien und in den Irak in den Dschihad gezogen sein. Etwa ein Drittel von ihnen soll sich inzwischen wieder in der Bundesrepublik befinden. Rund 150 Dschihadisten gelten inzwischen als tot.



[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Kommentar: Vor dem Portugal-Spiel – Worum es geht und warum Deutschland gewinnt

Wenn Schiedsrichter Anthony Taylor aus England am Abend um 18 Uhr das zweite EM-Gruppenspiel der deutschen Nationalmannschaft gegen Titelverteidiger...

Streit mit dem Vermieter: Darum bleibt die Filmpassage vorerst geschlossen

"Wir haben so viele Filme, die jetzt darauf warten endlich auf die Leinwand zu kommen", so Anja Thies, Chefin...




Spahn lässt FFP2-Masken für Kinder entwickeln

Foto: Jens Spahn, über dts Berlin (dts) - Das Bundesgesundheitsministerium plant die Einführung von FFP2-Masken speziell für Kinder. "Eine...

Bund und Länder wollen über Corona-Auffrischimpfungen beraten

Foto: Impfspritze wird aufgezogen, über dts Berlin (dts) - Bund und Länder wollen in den nächsten Wochen über Details...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen