Start Nachrichten Bayerische SPD-Chefin: Dobrindt legt die Axt an die Demokratie

Bayerische SPD-Chefin: Dobrindt legt die Axt an die Demokratie

-




Foto: Alexander Dobrindt, über dts

München (dts) – Die bayerische SPD-Chefin und stellvertretende SPD-Bundesvorsitzende, Natascha Kohnen, hält den Kurs der CSU und den Satz von Alexander Dobrindt zu einer „Anti-Abschiebe-Industrie“ für „brandgefährlich“. Dobrindt säe Zweifel am Rechtsstaat und „legt damit die Axt an die Demokratie“, sagte Kohnen der „Frankfurter Rundschau“ (Mittwochsausgabe). Sie fügte hinzu, der bayerische Innenminister Joachim Herrmann (CSU) habe die Demonstranten gegen das Polizeiaufgabengesetz als „Unbedarfte“ bezeichnet, die von „Lügenpropaganda“ in die Irre geführt würden.


„Damit greift er ein Wesensmerkmal der Demokratie an: die Meinungs- und Pressefreiheit“, kritisierte Kohnen. Sie fragte: „Was haben die eigentlich vor?“

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.



Lesenswert

Britisches Parlament stimmt gegen Johnsons Brexit-Zeitplan

London (dts) - Die dts in Halle/Saale verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus London: Britisches Parlament stimmt gegen Johnsons Brexit-Zeitplan . Die Redaktion bearbeitet...

Britisches Unterhaus stimmt nach zweiter Lesung für Brexit-Deal

London (dts) - Das britische Unterhaus hat nach zweiter Lesung dem Brexit-Deal zugestimmt, auf den sich die Europäische Union und Großbritannien am vergangenen Donnerstag...

Grüne sehen Kramp-Karrenbauers Syrien-Vorstoß skeptisch

Foto: Grünen-Parteitag, über dts Berlin (dts) - Die Grünen sehen den Vorstoß von Bundesverteidigungsministerin Annegret Kramp-Karrenbauer (CDU) zur Einrichtung einer Sicherheitszone in Nordsyrien skeptisch,...


 

Contact to Listing Owner

Captcha Code