Die Feldbahn am Piesberg soll in Zukunft deutlich weiter über die Gleise fahren als bisher – und zwar vom bis Feldbahnhalt Industriemuseum bis zum Halt Grubenweg in Lechtingen. Um die Erdbau- und Gleisarbeiten vorbereiten zu können, werden ab Dienstag, 11. Dezember, Bäume gefällt. Die Arbeiten hat der Fachbereich Umwelt und Klimaschutz in Auftrag gegeben.

Für die Dauer der Arbeiten entlang des Fürstenauer Weges muss der Abschnitt ab der „Bushaltestelle Industriemuseum“ bis zur Straße „Am Weingarten“ stadtauswärts halbseitig gesperrt werden. Die Maßnahme ist vorab mit der Unteren Naturschutzbehörde abgestimmt und eine artenschutzrechtliche Prüfung der Auswirkungen auf Vögel und Fledermäuse durchgeführt worden.

Strecke soll erweitert werden

Bisher endet die Fahrt mit der Feldbahn Fahrt bereits nach einem guten Kilometer am Südstieg. Zukünftig soll die Strecke um den Berg herumführen und dann an einem neuen kleinen Bahnhof am Grubenweg im Wallenhorster Ortsteil Lechtingen enden.