Start Nachrichten Bartsch sieht Bremen als bundespolitisches Signal

Bartsch sieht Bremen als bundespolitisches Signal

-




Foto: Dietmar Bartsch, über dts

Berlin/Bremen (dts) – Der Vorsitzende der Linksfraktion im Bundestag, Dietmar Bartsch, sieht in der Entscheidung der Bremer Grünen für Koalitionsverhandlungen mit SPD und Linken ein bundespolitisches Signal. „Das erste Mal Regierungsverantwortung im Westen rückt nahe“, sagte er dem „Redaktionsnetzwerk Deutschland“ (Donnerstagausgaben). „Die Bremer Linke kann stolz sein, weil das ein bundespolitisches Signal ist.“


Bartsch fügte hinzu, wenn „die Linke in einem Viertel der Bundesländer in Regierungsverantwortung“ sei, dann sei das „ein Auftrag, bundespolitisch Weichen für Mitte-Links zu stellen“. Derzeit regiert sie in Berlin, Brandenburg und Thüringen mit. Linksparteichef Bernd Riexinger sagte dem RND: „Wenn es zu einer Regierung kommt, wird das bundespolitische Ausstrahlung haben. Es ist ein positives Zeichen, dass sich die Grünen gegen Jamaika entschieden haben. Soziale Gerechtigkeit und wirksamer Klimaschutz sind mit CDU und FDP nicht zu erreichen.“

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.


 

Lesenswert

Wachsende Kritik an Klimapaket der Bundesregierung

Foto: Seehofer, Merkel und Scholz, über dts Berlin (dts) - Die Klimabeschlüsse der Großen Koalition stoßen auf immer heftigere Kritik. Umweltbehörden und auch Teilen...

Babis sieht neue EU-Kommission als Erfolg für Osteuropa

Foto: EU-Kommission in Brüssel, über dts Brüssel (dts) - Tschechiens Ministerpräsident Andrej Babis hat die Zusammensetzung der neuen EU-Kommission als Erfolg für Osteuropa bezeichnet....

Künast-Urteil: Sensburg kritisiert Berliner Landgericht

Foto: Renate Künast, über dts Berlin (dts) - Der CDU-Innenpolitiker Patrick Sensburg hat das Urteil des Berliner Landgerichts zu Beschimpfungen gegen die Grünen-Bundestagsabgeordnete Renate...

Contact to Listing Owner

Captcha Code