Deutschland & die Welt Barley unterstützt Vestager-Vorstoß gegen Digitalkonzerne

Barley unterstützt Vestager-Vorstoß gegen Digitalkonzerne

-




Foto: Katarina Barley, über dts

Berlin (dts) – Bundesjustizministerin Katarina Barley (SPD) unterstützt den Vorschlag von EU-Wettbewerbskommissarin Margrethe Vestager, dominante Digitalkonzerne wie Google oder Facebook schärferen Regeln zu unterwerfen, indem man sie zur Weitergabe ihrer gesammelten Daten verpflichtet. “Die großen Konzerne müssen ihre Daten teilen. So können wir Monopole aufbrechen und Forschung erleichtern”, sagte Barley dem “Handelsblatt”.

Sie regte für diesen Zweck die Schaffung einer “europäischen Cloud” an. “Daten könnten dann für die Forschung, die Stadtplanung, für europäische Start-ups und NGOs frei verfügbar sein: Mobilitätsdaten zum Beispiel, anonymisierte Gesundheitsdaten, Klima- und Umweltdaten”, so die Justizministerin weiter. Es sei gerade für die Entwicklung von künstlicher Intelligenz nichts wichtiger als “gute Trainingsdaten”. “Eine europäische Cloud könnte hier ein großartiger Pool sein”, sagte Barley dem “Handelsblatt”. Die Privatsphäre der Menschen in Europa müsse aber geschützt bleiben. Eine “klare” Voraussetzung für einen frei zugänglichen Datenpool wäre daher “die vollständige Anonymisierung sämtlicher Daten”, so die SPD-Politikerin weiter.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Zahl der Corona-Neuinfektionen zieht in Stadt und Landkreis Osnabrück wieder an

Für eine Entwarnung ist es eindeutig zu früh, wie die Zahlen der in der Region Osnabrück festgestellten Neuinfektionen am...

Morgen-Kommentar: Hört auf zu nörgeln!

Noch mindestens drei Wochen werden die Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus nicht gelockert, für mich war das an diesem...

Politiker verlangen fraktionsübergreifend “Pandemiewirtschaft”

Foto: Schlange stehen vor Supermarkt, über dts Berlin (dts) - Politiker aus mehreren Parteien fordern, die Produktion von ärztlichem...

Zahl der Corona-Toten in Italien steigt auf über 10.000

Foto: Eine Kirche in Italien, über dts Rom (dts) - In Italien ist die Zahl der Corona-Todesopfer seit diesem...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code