Deutschland & die Welt Bahn: Mehrwertsteuersenkung sorgt für mehr Reisende

Bahn: Mehrwertsteuersenkung sorgt für mehr Reisende

-




Foto: Reisender an einem Fahrkartenautomaten der Bahn, über dts

Berlin (dts) – Immer mehr Menschen nutzen den Fernverkehr der Deutschen Bahn – nach Konzernangaben gab es nach der Mehrwertsteuersenkung zu Jahresbeginn gut eine Million mehr Reisende. “In den ersten vier Wochen 2020 stieg die Zahl der Reisenden von 11 auf 12,2 Millionen, also um 10,7 Prozent im Vergleich zum Januar des Vorjahres”, sagte Bahnchef Richard Lutz dem “Redaktionsnetzwerk Deutschland” (Montagsausgaben). “Das ist zum einen das Ergebnis der Mehrwertsteuersenkung auf Fernverkehrsfahrkarten. Zum anderen spüren die Reisenden, dass wir massiv in mehr Züge und mehr Personal investieren.”

Die Bahn sei offensichtlich für immer mehr Reisende eine “komfortable, klimafreundliche Alternative” zu Auto und Flugzeug. Lutz sagte, Bahnfahren sei viel preisgünstiger als manche denken. Mit Bahncard-Rabatt liege beispielsweise der Einstiegspreis im Fernverkehr nach der Steuersenkung nur noch bei 13,40 Euro. Dies sei “der niedrigste reguläre Preis seit der Bahnreform”, so Lutz weiter. Der Bahnchef sagte, nachdem sich das Unternehmen im letzten Jahr eine Menge vorgenommen habe seien nun erste Erfolge für die Kunden spürbar. “Besonders freut uns, dass wir seit Anfang des Jahres eine Nachfrage erleben, die unsere Erwartungen übertrifft”, so der Manager. Mit einer Pünktlichkeit im Fernverkehr von 84,3 Prozent im Januar sei die Bahn gut ins Jahr gestartet. Dies sei der beste Januarwert seit 2014. Aus Sicht der Konzernspitze sind die wachsenden Reisendenzahlen eine große Herausforderung. Für eine Verkehrswende sei es “unverzichtbar, die Eisenbahn in Deutschland neu zu dimensionieren”, so der Bahnchef. Die geplanten Milliardeninvestitionen seien eine Generationenaufgabe: “Mehr Kapazität ist dabei das entscheidende Thema für unsere Infrastruktur, aber nur Schritt für Schritt zu erreichen.” Die Infrastruktur sei der Schlüssel für Wachstum und Verkehrsverlagerung sowie eine gute Betriebsqualität und hohe Pünktlichkeit, so Lutz. “Wir machen auch 2020 weiter mit unserer Ausbau- und Investitionsoffensive. Diese gelingt nur durch den enormen Rückenwind, den wir auch von der Bundesregierung für eine starke Schiene bekommen.”


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Zoo Osnabrück aktiviert Sponsorennetzwerk für Gesundheitsversorgung in der Region – Atemschutzmasken mit Firma DIGILED besorgt

In schwierigen Zeiten halten wir zusammen: Während der Zoo Osnabrück selbst in Existenznot wegen fehlender Besucher ist, hat er...

Fast zehn Neuinfektionen innerhalb weniger Stunden in Landkreis und Stadt Osnabrück

Am Montagmorgen (30.03.2020) wurden 362 Infizierte in Stadt und Landkreis Osnabrück gezählt. Aktuelle Zahlen zeigen jedoch einen Anstieg von...

Olympische Spiele in Tokio sollen am 23. Juli 2021 beginnen

Foto: Fahne von Japan, über dts Tokio (dts) - Die wegen der Coronavirus-Pandemie verschobenen Olympischen Spiele in Tokio sollen...

Auch Bundesligaklubs profitieren von NRW-Schutzschirm

Foto: Fußball, über dts Düsseldorf (dts) - Auch die Profivereine der 1. und 2. Fußball-Bundesliga sind berechtigt, finanzielle Soforthilfen...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code