Deutschland & die Welt Bär für Messengerdienst Wire zur Behördenkommunikation

Bär für Messengerdienst Wire zur Behördenkommunikation

-


Foto: Geschäftsfrauen mit Smartphone, über dts

Berlin (dts) – Angesichts nicht abreißender Kritik an dem zu Facebook gehörenden Messenger Whatsapp hat Digitalstaatsministerin Dorothee Bär (CSU) für eine Alternative zur Behördenkommunikation geworben. „Für die behördeninterne Kommunikation steht einer Reihe von Bundesministerien und dem Bundeskanzleramt der Messengerdienst Wire im Rahmen einer Erprobungsphase zur Verfügung“, sagte Bär dem „Handelsblatt“. Die Metadaten der Kommunikation auf Wire seien vor Außenstehenden geschützt.

Bär reagierte damit auf eine Warnung des Bundesbeauftragten für den Datenschutz, Ulrich Kelber. Dieser hatte kürzlich in einem Schreiben an alle Bundesministerien und -behörden erklärt, dass der Einsatz von Whatsapp für eine Bundesbehörde ausgeschlossen sei. In dem Schreiben wies Kelber darauf hin, dass alleine durch die Versendung von Nachrichten jedes Mal Metadaten an Whatsapp geliefert würden. Zudem sei davon auszugehen, dass diese dann unmittelbar an Facebook weitergegeben würden. Als Metadaten gelten etwa die IP-Adresse, Standortdaten, Informationen über das Smartphone und dessen Betriebssystem oder Nachrichten-Datum und -Uhrzeit. Anhand dieser Metadaten lassen sich nach Einschätzung von Experten Bewegungs- und Benutzerprofile erstellen.


[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Ameos Klinikum Osnabrück als „Familienfreundlicher Arbeitgeber“ ausgezeichnet

Wegen der Möglichkeit, Arbeitszeiten individuell abzusprechen und des Angebots der Kindernotfallbetreuung, wurde das Ameos Klinikum in Osnabrück als "Familienfreundlicher...

Caritas Osnabrück und Studierende helfen Grundschülern beim Lernen im „Szenario B“

Um Grundschüler beim Lernen im "Szenario B" zu unterstützen, hat der Caritasverband für die Diözese Osnabrück e. V. das...

GEW enttäuscht über Ergebnisse der Bund-Länder-Schalte

Foto: Corona-Hinweis an einer Schule, über dts Berlin (dts) - Die Gewerkschaft Erziehung und Wissenschaft (GEW) hat enttäuscht auf...

Intensivmediziner: Lockerungen kommen drei Wochen zu früh

Foto: Sitzbänke mit Corona-Abstandshinweis im Krankenhaus, über dts Berlin (dts) - Die deutschen Intensivmediziner betrachten die von Bund und...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen