Die Landesgartenschau in Bad Iburg besticht typischerweise durch eine wunderschöne Blumenlandschaft und sommerlicher Idylle. Doch dieses Wochenende gehen dort seltsame Dinge vor: Ein Luftpiratenschiff ist auf einer der Rasenflächen gelandet und abstrus anmutende Gefährte leisten ihm Gesellschaft.

Das niederländische Abacus Theater ist mit vier Timercruisern angereist. Dabei handelt es sich um Zeitmaschinen, die vollkommen irrwitzig zu sein scheinen. „Absolut Sinnenbefreit“, merkt eine Besucherin an. Tatsächlich drängt sich einem dieser Eindruck beim Anblick der Timecruiser zunächst auf. Eine Maschine krönt sich mit einem Vogelkopf, die nächste mit einem Heißluftballon und eine andere erinnert eher an ein Riesenrad als an einen fahrbaren Untersatz. Dennoch kann man einfach nicht anders als vollkommen gebannt daneben zu stehen, wenn die Soundeffekte eine bevorstehende Zeitreise ankündigen.

Steampunk Wochenende Bad Iburg Landesgartenschau
Das Abacus Theater startet zu einer Zeitreise.

Die uniformierten Steuermänner des Abacus Theater fahren gemächlich mit ihren dampfausstoßenden Gefährten quer über das Gelände der Landesgartenschau und versetzen damit große und kleine Besucher in Staunen. „Das ist so genial!“, ruft eine Besucherin euphorisch.

Zeitreisen zum Mitmachen

Ein weiterer Publikumsmagnet ist Professor Abraxo, ein verrückter Wissenschaftler, der auf seinem Steamrider zu einer Zeitreise einlädt.

Steampunk Wochenende Bad Iburg Landesgartenschau
Ein Timecruiser macht sich auf den Weg.

Er sieht sich als perfekte Ergänzung zum Abakus Theater, denn seine Show sei „nicht nur etwas zum zugucken, sondern zum mitmachen“. Er unterbricht seine Fahrt gerne für kurze Experimente und Zaubertricks und klärt seine Mitfahrer über die Gefahren von Zeitreisen auf. „Ihr denkt vielleicht wir fahren langsam, aber wir sind schon dreimal hier vorbei gefahren. Wir sind nämlich Zeitreisende“, tönt Professor Abraxo gerne von seinem Steamrider zu vorbeigehenden Besuchern hinüber.

Ein Highlight, besonders für die kleinen Gäste. Diese würden auch begeistert seine Kommentare zu Zeitreisen übernehmen und sie den umstehenden Erwachsenen gleich selbst zurufen, berichtet der Professor mit einem breiten Grinsen.

Einige Besucher kleideten sich passend zum Steampunk-Thema.

Bastelspaß im Luftpiratenschiff

Kreativ austoben können sich die Kinder auf dem Luftpiratenschiff des Tüftlerduos Wunderlich. Dort können die Kinder zu moderaten Preisen Postkarten, Windspiele und Steampunk-Brillen, sogenannte ‚Googles‘, basteln. „Ich mache eine verrückte Maschine“, präsentiert ein Junge stolz seine Postkarte, während ein Mädchen sorgfältig ihre Zahnräder aus Papier mit goldener Farbe bepinselt.

Steampunk Wochenende Bad Iburg Landesgartenschau
Stolz wird die selbstgebastelte Postkarte präsentiert.

Die Lust auf mehr ist geweckt

Aber auch die Erwachsenen scheinen ähnlich mitgerissen vom Steampunk Wochenende zu sein. „Total cool!“, begeistert sich eine Besucherin. „Sehenswert“, nennt es ein anderer. Und doch gibt es einen Kritikpunkt, bei dem sich viele Erwachsene einig sind: Das Angebot sei „ein bisschen mager“ ausgefallen. Es wurde sich noch passende musikalische Untermalung und etwas mehr zum bestaunen gewünscht. In der Tat wirkt es ein bisschen, als sei erstmal probeweise beim Angebot des Steampunk gekleckert worden. Das etwas andere Programm der Landesgartenschau wurde aber begeistert von den Besuchern angenommen, und so kann man auf eine Wiederholung im nächsten Jahr hoffen. Doch dann darf auch gerne so richtig geklotz werden.

 

Wer sich das Spektakel einmal selbst anschauen möchte, kann dies noch heute, an diesem Sonntag (08.07.), von 11 bis 17 Uhr tun.