Osnabrück 🎧Ausbildungsstart 2020: 33 neue Azubis bei den Stadtwerken Osnabrück

Ausbildungsstart 2020: 33 neue Azubis bei den Stadtwerken Osnabrück

-

Insgesamt 33 junge Menschen starten ihre Karriere bei den Stadtwerken Osnabrück. Die neuen Stadtwerke-Azubis verteilen sich in diesem Jahr auf insgesamt vierzehn verschiedene Ausbildungsberufe im Unternehmen. 

„Zum Start erleben unsere neuen Azubis unser ´Unternehmen Lebensqualität´ in seiner ganzen Breite und Vielfalt“, beschreibt Nadine Wortmann, Ausbildungsleiterin bei den Stadtwerken Osnabrück, den ersten Einführungstag am Montag, den 3. August 2020. Dieses Jahr ist der Ablauf aufgrund der Corona-Pandemie und der damit verbundenen strengen Hygiene- und Abstandsregelungen jedoch etwas anders als sonst: Statt gemeinsam an einem Ort werden die neuen Stadtwerker an ihren jeweiligen künftigen Ausbildungsstandorten im Klärwerk, im Nettebad, im Verkehrsbetrieb und in der Zentrale begrüßt. Um der Ankunft der neuen Azubis einen Rahmen zu geben, haben der Vorstand und die Azubis, die bereits bei den Stadtwerken sind, eine persönliche Video-Botschaft für die Neulinge vorbereitet und gezeigt.

Rallye übers Stadtwerke-Gelände

Im Anschluss fand in Kleingruppen eine Rallye über das Stadtwerke-Gelände statt. „Unsere neuen Auszubildenden sollen trotz der besonderen Bedingungen die Chance haben, einen möglichst kompakten Überblick über die vielfältige ‚Stadtwerke-Welt‘ vor Ort bekommen“, erläutert Nadine Wortmann den Hintergrund der Rallye. In den nächsten Wochen wird die weitere Einführung in die Arbeitsstrukturen und- Prozesse größtenteils im Betrieb stattfinden und durch vereinzelte digitale Angebote ergänzt. Dabei stehen das Ausbildungsteam und die anderen Auszubildenden den neuen Stadtwerkern jederzeit zur Seite und unterstützen sie in der Einarbeitungsphase.

Stetig wachsende Zahlen bei Stadtwerke-Ausbildung

Mit dem Start des neuen Azubi-Jahrgangs sind ab August insgesamt 93 Auszubildende bei den Stadtwerken Osnabrück beschäftigt. „Im Vergleich zum Vorjahr, mit 82 Azubis, ist eine deutliche Steigerung zu erkennen“, so Nadine Wortmann. Der Stadtwerke-Vorstandsvorsitzende Christoph Hüls äußert sich ebenfalls erfreut zu diesen Entwicklungen: „Diese Zahlen zeigen, wie wichtig es uns ist, zu jeder Zeit qualifizierte Mitarbeiter von morgen auszubilden“. Ein zentraler Baustein – über alle Ausbildungsberufe hinweg – ist die Einbindung der Azubis in berufsübergreifende Projekte, um so einen „Blick über den Tellerrand“ zu eröffnen und Zusammenhänge zu verdeutlichen. Auch die kontinuierliche Weiterbildung der Ausbilder ist von hoher Bedeutung, um die Qualität der Ausbildung langfristig zu sichern. „Wir können jungen Menschen dadurch hervorragende Ausbildungsmöglichkeiten bieten – darauf sind wir als Arbeitgeber stolz“, fasst Hüls zusammen.

Bewerbungsverfahren für 2021 gestartet

Mit dem Start der neuen Azubis beginnt parallel auch die Bewerbungsphase für das Ausbildungsjahr 2021. „Eine Bewerbungsfrist gibt es bei uns nicht mehr“, verdeutlicht Nadine Wortmann. Das habe den Vorteil, dass die Stadtwerke schneller mit dem Auswahlverfahren beginnen und guten Bewerbern frühzeitig Zusagen geben können. Interessierte können sich ab sofort für einen der Ausbildungsplätze bei den Stadtwerken Osnabrück und der SWO Netz GmbH sowie der EHB Eisenbahn- und Hafenbetriebsgesellschaft Region Osnabrück mbH als 100-prozentige Töchter der Stadtwerke bewerben.

Weitere Informationen zu den Ausbildungsplätzen und zum Bewerbungsverfahren gibt es unter der Website www.swo.de/karriere/stellenangebote . Im Stadtwerke-Blog werden die Azubis über ihre ersten Stadtwerke-Tage berichten.



PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Nach Michail-Gorbatschow-Platz: Stadt Osnabrück will Straßen nach Auguste Moses-Nussbaum und Shulamith Jaari-Nussbaum benennen

Felix-Nussbaum-Haus in Osnabrück Der Rat der Stadt Osnabrück beschließt einstimmig die Straßenbenennung nach Auguste Moses-Nussbaum und Shulamith Jaari-Nussbaum....

Gefährliches Pflaster: Anwohner sind mit Situation an der Römerbrücke in Eversburg unzufrieden

Blick aus Pye kommend: Autos fahren rechts über die Römerbrücke, Radfahrer können links über die Nebenbrücke fahren. / Foto:...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen