Axel Milberg als Borowski ist ein ganz spezieller Charakter unter den Tatort-Kommissaren. Am Sonntag 2. September zeigen wir ihn im aktuellen NDR-Tatort als Tatort-Premiere in Kooperation mit der Filmpassage Osnabrück ab 20:15 Uhr. Der Eintritt ist wie immer frei.

Premiere hat nicht nur dieser Tatort sondern auch Mila Sahin als Borowskis neue Ko-Ermittlerin. Die 28-jährige Spezialistin für operative Fallanalysen ist auf eigenen Wunsch von Berlin nach Kiel gewechselt. Sie ist kompetent, schnell und bekommt prompt die Leitung der neuen Ermittlungen übertragen. Denn Borowski ist im Fall Heike Voigt befangen. Es beginnt ein Psychoduell unter alten Freunden.

Ein Geist geht um, nicht nur aus der Vergangenheit

Ein Brief von seinem Patenkind Grete beschwört bei Kommissar Borowski die Geister der Vergangenheit herauf. Vor vier Jahren verschwand Heike Voigt. Sie war die Frau eines Freundes. Ihr Ehemann Frank Voigt wurde damals verdächtigt und aus Mangel an Beweisen freigesprochen. In dem Brief bittet Grete ihren Onkel Klaus um Hilfe. Sie lebt mit ihrer Schwester Sinja, ihrem Vater Frank und dessen neuer Partnerin Anna in einer Villa auf dem Land. Als Borowski die Familie Voigt besucht, streitet Grete ab, den Brief jemals abgeschickt zu haben.


Und noch etwas ist merkwürdig. Anna, die neue Frau des Gastgebers, bittet Borowski über Nacht zu bleiben: Ein Geist soll im Haus umhergehen. Ist es der Geist von Heike? Borowski glaubt nicht an Gespenster und will die Ermittlungen wieder aufnehmen.

Hier geht es zur Facebook-Veranstaltungsanküdigung.

 


HASEPOST und Filmpassage zeigen alle am Sonntag im Ersten der ARD neuen bzw. erstmals gezeigten Tatorte auf der Großen Leinwand. Davon ausgenommen sind Wiederholungen (bspw. i.d. Sommerpause) – Ausnahmen sind möglich. Der Eintritt für “Tatort auf der Großen Leinwand” ist frei.

[mappress mapid=”894″]

Foto: NDR / Christine Schroeder