Deutschland & die WeltArmenien und Aserbaidschan vereinbaren Waffenruhe

Armenien und Aserbaidschan vereinbaren Waffenruhe

-


Foto: Gefechte um Bergkarabach, Azerbaycan Respublikasinin Müdafie Nazirliyi, über dts

Moskau (dts)[speaker-break time=“1s“ strength=“medium“] – Armenien und Aserbaidschan haben sich in der Nacht zu Samstag auf eine Waffenruhe im Konflikt in der Südkaukasusregion Bergkarabach geeinigt. Die Einigung sei unter Vermittlung Russlands zustande gekommen, berichtete der russische Staatssender „Russia Today“. Das russische Ministerium veröffentlichte in der Nacht zum Samstag eine entsprechende Erklärung.

Der Waffenstillstand soll demnach bereits am Samstagmittag in Kraft treten. Die Region ist zwischen Armenien und Aserbaidschan umstritten. Nach dem Zerfall der Sowjetunion 1991 eskalierte der Konflikt zu einem Krieg, seit dessen Ende 1994 Bergkarabach und angrenzende Gebiete zu einem großen Teil von Armeniern kontrolliert werden. Seitdem gab es mehrere gescheiterte Vermittlungsversuche sowie wiederholt Kampfhandlungen. Nach einzelnen Gefechten im Sommer 2020 kam es ab September zu den schwersten Kampfhandlungen seit dem Waffenstillstand vor über 25 Jahren.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Kinder legen Steine auf ICE-Strecke nach Osnabrück

ICE (Symbolbild) Kinder legten am Montag (27. September) Steine auf die Gleise der ICE-Strecke Osnabrück - Bremen. Die Polizei warnt...

Pkw schneidet Bus in Osnabrück – Fahrgast verletzt

Bus in Osnabrück (Symbolbild) Bei der Gefahrenbremsung eines Linienbusses wurde am Samstag eine 38-jährige Frau aus Lengerich leicht verletzt. Zuvor...




Wagenknecht kritisiert Linken-Wahlkampf

Foto: Wahlplakate von Grünen und Linken, über dts Berlin (dts) - Die Linken-Politikerin Sahra Wagenknecht hat Zweifel geäußert, ob...

Unmut über Habeck in Teilen der Grünen-Fraktion

Foto: Robert Habeck, über dts Berlin (dts) - In Teilen der Grünen-Bundestagsfraktion gibt es Unmut über eine mögliche Vereinbarung...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen