Deutschland & die Welt Arbeitgeberverband fordert unkomplizierte Fachkräfte-Zuwanderung

Arbeitgeberverband fordert unkomplizierte Fachkräfte-Zuwanderung

-

[the_ad_group id="106177"]
[the_ad_group id="107069"]


Foto: Bauarbeiter, über dts

Berlin (dts) – In der Debatte um Flüchtlinge und Einwanderung fordern die Arbeitgeber, die Zuwanderung von qualifizierten Arbeitskräften deutlich zu erleichtern. „Das bestehende Zuwanderungsrecht muss besser strukturiert, transparenter, deutlich einfacher und punktuell ergänzt werden“, heißt es in einem Papier der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA), über das der „Spiegel“ berichtet. Ein Punktesystem für die Einwanderung, wie es etwa Kanada hat, lehnt die BDA ab.

[the_ad_group id="110538"]

Stattdessen fordert sie etwa eine drastische Vereinfachung der gesetzlichen Regelungen. Derzeit erteilten 600 Ausländerbehörden Aufenthaltstitel an ausländische Fachkräfte. Um Entscheidungen zu beschleunigen, sei es notwendig, die Aufgaben der kommunalen Ausländerbehörden in „spezialisierten überregionalen Kompetenzzentren“ zu bündeln. Generell sollten die Verfahren vereinfacht, vereinheitlicht und verbindlicher werden. Zugleich soll die Zuwanderung von Menschen mit Berufsqualifikation „deutlich erleichtert werden“, so der Arbeitgeberverband. Dazu solle auch die sogenannte Positivliste „abgeschafft, zumindest aber flexibilisiert“ werden. Auf der Positivliste stehen Berufe, in denen Fachkräftemangel besteht. Bisher dürfen vor allem Fachkräfte aus diesen Mangelberufen bei einem Arbeitsangebot zuwandern. Die BDA will, dass „eine Einreise auch ohne konkretes Arbeitsplatzangebot möglich ist“. Für qualifizierte Fachkräfte ohne akademische Ausbildung und Ausbildungssuchende solle es künftig eine „Aufenthaltserlaubnis zur Arbeitsplatzsuche“ geben.

[the_ad_group id="110533"]

[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

SPD Osnabrück kritisiert Werbung von Schrotthändler als sexistisch

Die Werbung des Schrotthändlers Münz & Söhne sorgt für Kontroversen. Das Werbeplakat des Osnabrücker Schrotthändlers "Münz & Söhne" sorgt in...

Stadt Osnabrück informiert Eigentümer und Vermieter im April über Zuschüsse

Einfamilienhaus (Symbolbild) Die Kontaktstelle Wohnraum der Stadt Osnabrück informiert im April in zwei Onlineveranstaltungen über Zuschüsse zu selbstgenutztem und vermietetem...

SPD: Spahn soll Tariflöhne in der Altenpflege verhandeln

Foto: Seniorin im Rollstuhl, über dts Berlin (dts) - Die SPD hat Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) zu Verhandlungen aufgefordert,...

Champions League: Bayern München scheitert knapp an Paris

Foto: Alphonso Davies (FC Bayern), über dts Paris (dts) - Im Viertelfinal-Rückspiel der UEFA Champions League hat der FC...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen