Osnabrück Arbeiten am Limberg gehen weiter - Baumfällungen sind nächste...

Arbeiten am Limberg gehen weiter – Baumfällungen sind nächste Maßnahme

-

Bis aus dem ehemaligen Kasernengelände am Limberg ein Park für Gewerbe, Freizeit und Sport wird, steht noch viel Arbeit in den kommenden Jahren an: Die beiden Exerzierplätze wurden bereits zurückgebaut. Damit die Erschließung weitergehen kann, werden als nächstes Bäume gefällt.

Wo neue Straßen gebaut werden, müssen Bäume weichen. In den vergangenen Jahren ist das Gelände gärtnerisch nicht mehr so gepflegt worden, wie zu der Zeit, als die Briten es nutzten. Birken haben sich selbst ausgesät, Sträucher und Büsche wurden nicht gestutzt und wuchern wild. Allerdings stehen auch viele größere Bäume dort, wo in einigen Jahren Straßen und Wege durch den Park führen. Hinzu kommt: Auch für den Abriss der Gebäude wird ausreichend Platz benötigt.

Auf Umwelt- und Artenschutz soll geachtet werden

„Wir achten sehr darauf, dass alle geschützten Bäume erhalten bleiben“, erläutert Finanzvorstand Thomas Fillep, Geschäftsführer der Osnabrücker Beteiligungs- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft. Darüber hinaus wird der Bau bodenkundlich und ökologisch begleitet. „Es ist mir ein besonderes Anliegen, dass auch alle artenschutzrechtlichen Belange berücksichtigt werden.“ Eine Hilfe für die Vogelwelt sind zum Beispiel die Nistkästen, die bereits aufgehängt worden sind. Als Nächstes werden noch Fledermaushöhlen angeschafft. Zudem gibt es einen Ausgleich für die gefällten Bäume auf anderen Flächen im Stadtgebiet, aber auch außerhalb. Ab März schützt das Bundesnaturschutzgesetz nistende Vögel. Daher sollen die Arbeiten bis dahin abgeschlossen sein.

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Stadtkämmerer Thomas Fillep will Osnabrück mit Sparsamkeit und Investitionen durch die Krise führen

Schon kurz nach seiner Wiederwahl zum Stadtkämmerer, über den ersten Januar 2021 hinaus, war Thomas Fillep am Dienstagabend schon...

372 Jahre Westfälischer Frieden – Osnabrücker Friedenstag nimmt Europa in den Blick

Am 25. Oktober 1648 wurde in Osnabrück und Münster der Westfälische Frieden geschlossen. Ein Veranstaltungsprogramm rund um den 25....

Ärzte ohne Grenzen gegen Migrationsplan der EU-Kommission

Foto: Flüchtlinge vor einem Grenzzaun, über dts Berlin (dts) - Die Organisation Ärzte ohne Grenzen hat harte Kritik am...

Hofreiter mahnt Tesla zu “fairen Arbeitsbedingungen”

Foto: Standort von neuer Tesla-Fabrik in Brandenburg, über dts Berlin (dts) - In der Debatte um Arbeitnehmerrechte bei der...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost

Kostenfrei
Ansehen