Osnabrück 🎧„Applaudieren vom Balkon reicht nicht": Frank Henning kritisiert Ablehnung...

„Applaudieren vom Balkon reicht nicht“: Frank Henning kritisiert Ablehnung eines flächendeckenden Tarifvertrags in der Altenpflege

-

„Dass die Caritas einem flächendeckenden Tarifvertrag für die Altenpflege eine Absage erteilt hat, ist ein Schlag ins Gesicht für die rund 1,2 Millionen Beschäftigten in der Altenpflege“, so Frank Henning, SPD-Landtagsabgeordneter und Oberbürgermeisterkandidat aus Osnabrück.

Henning führt aus: „Ein flächendeckender, allgemeinverbindlicher Tarifvertrag in der Altenpflege wäre ein wirklicher Meilenstein für die Altenpflegerinnen und Altenpfleger in Deutschland gewesen. Der Pflegeberuf muss dringend attraktiver werden und das geht nur mit besseren Arbeitsbedingungen. Dem hat die Caritas nun aber leider einen Strich durch die Rechnung gemacht. Wir sind uns doch alle einig: Applaudieren vom Balkon reicht schlichtweg nicht! Eine bessere Bezahlung in der Pflege ist dringend notwendig. Nicht erst die Corona-Pandemie hat dies deutlich gemacht, sie hat die angespannte Situation der vielen Pflegerinnen und Pfleger vielmehr noch zusätzlich verschärft. Unsere Gesellschaft wird immer älter, der Pflegebedarf in der Bevölkerung steigt immer weiter – und die Situation der Pflegenden wird immer prekärer? Das passt einfach nicht zusammen! Dass sich die Caritas dem Tarifvertrag entgegenstellt, obwohl sie selbst überwiegend sogar bessere Löhne zahlt als darin gefordert, ist schlichtweg nicht nachvollziehbar. Nun wird das Thema wieder auf die lange Bank geschoben, dabei sind dringend Verbesserungen notwendig. Wir brauchen eine faire Bezahlung und mehr Wertschätzung für die Pflege, statt steigender Überlastung und zunehmendem Personalmangel!“, so Henning abschließend.

Altenpflege (Symboldbild) / freepik

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
Testzentrum Theaterpassage 300×350 (Kopie)

aktuell in Osnabrück

Ratssitzung findet unter Missachtung der 2G-Plus Regel statt

Ganz Niedersachsen steht unter strenger Kontrolle der 2G-Plus-Regel – ganz Niedersachsen? Nein, die 50 Ratsmitglieder, das gute Dutzend bei...

Gesundheitsdienst für Landkreis und Stadt Osnabrück empfiehlt intensives Testen bei Corona-Fällen auch an Kitas

Coronatest (Symbolbild) Gibt es an einer Schule einen positiven Coronatest, sieht das Niedersächsische Landesgesundheitsamt das anlassbezogene Intensivtesten (ABIT) vor. Das...




Testzentrum Theaterpassage 300×350 (Kopie)

Biden und Putin sprechen in Video-Konferenz über Ukraine-Krise

Foto: Ukrainische Flagge, über dts Washington/Moskau (dts) - US-Präsident Joe Biden und Russlands Präsident Wladimir Putin haben am Dienstag...

Wetterdienst warnt vor starkem Schneefall in Süddeutschland

Foto: Eiszapfen an einer Regenrinne, über dts Offenbach (dts) - Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starkem Schneefall in Baden-Württemberg...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen