Osnabrück 🎧Antikriegstag 2020: Manifestation vor dem Osnabrücker Rathaus

Antikriegstag 2020: Manifestation vor dem Osnabrücker Rathaus

-

Am Dienstag, dem 01. September 2020, ist Antikriegstag. Laut dem Deutschen Gewerkschaftsbund (DGB) Region Osnabrück-Emsland-Grafschaft Bentheim soll der Tag anlässlich des Kriegsbeginns zum 2. Weltkrieg 1939 mahnen, dass „Nie wieder Krieg! – Nie wieder Faschismus!“ die Lösung bleiben muss. 

„Was der Faschismus anrichtete und dessen alte und neue Anhänger heute noch immer anrichten, muss aufhören. Dass Krieg nach wie vor ein gutes Geschäft ist, muss gestoppt und mit den Folgen endlich verantwortungsbewusst umgegangen werden. Das ist die Botschaft des Antikriegstages“, heißt es in einer Pressemitteilung. In diesem Jahr stünde das Recht auf körperliche Unversehrtheit im doppelten Fokus: Zum einen inhaltlich in der Abgrenzung zu Krieg und Faschismus. „Beides nimmt nach wie vor schwer beeinträchtigenden Einfluss auf unser Gemeinwesen“, heißt es weiter. „Dagegen und für eine friedliche, von Ausgrenzung und Rassismus befreite Gesellschaft, erheben wir gemeinsam die Stimme.“

Manifestation und Kundgebung

Am 01. September wird es um 18 Uhr vor dem Osnabrücker Rathaus eine Manifestation gegen Krieg und Faschismus geben. Anschließend wird vor dem Theater eine Kundgebung abgehalten. Eine Demonstration kann unter derzeitigen Bedingungen in diesem Jahr nicht realisiert werden. „Ebenfalls grenzen wir uns von denen ab, die leichtfertig oder vorsätzlich und damit menschenverachtend, den respektvollen Abstand und Masken verweigern“, heißt es in der Pressemitteilung des DGB. Auf der Kundgebung gelten daher die aktuellen Corona-Regeln. Zwischen den einzelnen Teilnehmern solle Abstand eingehalten werden und auch das Tragen einer Maske ist verpflichtend. Aufgrund der erneuten Zuspitzung der Pandemie wird auch das Antikriegsfest nicht stattfinden. Die Veranstaltung wird von der VVN/BdA und dem kurdischen Verein unterstützt.

PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Sport im Berufsalltag: Körperfreunde in Osnabrück machen Arbeitnehmer fit

(von links) Patrick Jochmann (Geschäftsführer), Marie Bäumker (Betriebliche Gesundheitsmanagerin) und Nina Nöll (Marketing und Sales) sind Teil des Teams der...

Innenminister Boris Pistorius am EU-Projekttag in der IGS Osnabrück

Hoher Besuch in der IGS Osnabrück: Der ehemalige Osnabrücker Oberbürgermeister und aktuelle niedersächsische Innenminister Boris Pistorius besuchte die Gesamtschule...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen