Deutschland & die WeltAlthusmann sieht kaum Raum für Jamaika-Koalition in Hannover

Althusmann sieht kaum Raum für Jamaika-Koalition in Hannover

-


Foto: Niedersächsischer Landtag, über dts

Hannover (dts) – Niedersachsens CDU-Spitzenkandidat Bernd Althusmann sieht trotz der Signale für ein Jamaika-Bündnis in Berlin kaum Chancen für eine solche Koalition im Land. „Hier ist es komplizierter, weil Grüne wie aus Baden-Württemberg oder Hessen hier nicht die Mehrheit haben. Die hiesigen Grünen sind nach ihrem Linksruck in vielen Positionen kaum von der Linken zu unterscheiden“, sagte Althusmann der „Neuen Osnabrücker Zeitung“ (Montagsausgabe).

Zwar müssten alle demokratischen Parteien nach einer Wahl „außer mit den Rechten und den Linken“ gesprächsfähig sein, erklärte der CDU-Landesvorsitzende. Allerdings könne er sich nicht vorstellen, wie ein Sondierungsgespräch zwischen CDU und Niedersachsens Landwirtschaftsminister Christian Meyer aussehen könnte. „Hätten wir hier mehr Realpolitiker wie Boris Palmer, Winfried Kretschmann oder Robert Habeck, ließe sich auch nach viereinhalb Jahren bösester Beschimpfungen gegen die Union sicher ein Gesprächsfaden finden“, sagte Althusmann. Letzten Umfragen zufolge wäre eine Jamaika-Koalition in Niedersachsen zwar rechnerisch möglich, allerdings schließt die FDP ein Bündnis mit Niedersachsens Grünen bislang aus.

dts Nachrichtenagentur
dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.
 

aktuell in Osnabrück

Unachtsamer Radfahrer fuhr auf Pkw auf und verletzte sich schwer

Mit der Rücksicht auf schwächere Verkehrsteilnehmer hatte dieser Radfahrer wohl nicht gerechnet. Vorbildlich beachtete eine Seniorin einen Fußgängerüberweg und...

Leysieffer: Mitarbeiter freigestellt, vorläufiger Insolvenzverwalter bestellt

Vonseiten der Geschäftsführung herrscht weiterhin Schweigen, doch die Informationen verdichten sich: Das Osnabrücker Traditionsunternehmen Leysieffer hat Insolvenz angemeldet. Bereits am...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen