Osnabrück 🎧Alpakas bellen und beißen nicht - „Mini“-Kamele und viele...

Alpakas bellen und beißen nicht – „Mini“-Kamele und viele weitere „tierische“ Angebote beim Ferienpass

-

Beim Osnabrücker Ferienpass ist auch dieses Jahr wieder tierisch viel los – und zwar im wahrsten Sinne des Wortes. Auch in der zweiten Hälfte der Sommerferien gibt es noch zahlreiche Angebote, bei denen Kinder etwa Tiere im Zoo besuchen oder so wie jetzt beim Alpaka-Trekking sogar mit ihnen auf Tuchfühlung gehen können.

Vom Westwerk ging es jetzt zum ersten Mal in diesem Sommer wieder mit Alpakas auf Tour. Wie die Westwerk-Mitarbeiterinnen Marie Scheunpflug und Isi Behrendt berichteten, sind die Wanderungen mit den freundlichen Tieren eine Art Dauerbrenner unter den Ferienangeboten des Jugendzentrums. Sie werden seit Jahren wiederholt – diesmal gibt es gleich drei Termine. Bei den Touren dürfen die Tiere von Christian Hoeksma und Heike Pohl ausgeführt werden, die in Lienen (in der Nähe von Bad Iburg) die Alpaka- und Lamazucht „Alpakas am Teuto“ betreiben. Hoeksma und Pohl nennen allein 52 Alpakas ihr Eigen, die ebenso wie ihre nahen Verwandten, die Lamas, ursprünglich aus den Anden in Südamerika stammen und zur Familie der Kamele gehören.

Das Ausführen der flauschigen Mini-Kamele aus Südamerika, also der Alpakas, wird noch am 20. August, 24. August und 28. August in Angeboten der Jugendzentren Ostbunker und Westwerk wiederholt. Wahlweise kann beim „Esel-Trekking“ auch mit zwei lustigen Langohren auf Tour gegangen werden (19./26. August). Weitere „tierische“ Angebote sind etwa Fahrten in den Naturzoo-Rheine (13. August) und den Heimat-Tierpark Olderdissen (27. August), ein Besuch in der Zooschule (13. August) und eine Lesenacht im Zoo mit Autor und Kabarettist Kalla Wefel (18. August). Daneben gibt es noch ein Angebot zu Fledermäusen (20. August), Angeln (26. August), eine Tour für Vogelkundler (27. August) und es geht mit dem „Förster durchs Revier“ (28. August) und sogar „Wölfen auf die Spur“ (30. August). Darüber hinaus können etwa noch Bauernhöfe besucht (18./23. August) und kleine „Bachbewohner ganz groß“ (24. August) erlebt werden – nämlich unter dem Mikroskop.



PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

„Müssen an allen Ecken und Enden sparen“: Osnabrücks Finanzchef schwört die Stadt auf harte Zeiten ein

In der ersten Ratssitzung nach der Sommerpause am Dienstagabend (27. September) stellte Osnabrücks Finanzchef Thomas Fillep dem Stadtrat seinen...

200.000 Euro für einen Notfallplan „Strom“: Stadt Osnabrück bereitet sich auf einen „Blackout“ vor

Stromausfall (Symbolbild) Mit den Vorbereitungen auf einen möglichen Ausfall der Gasversorgung aufgrund der stagnierenden Lieferungen aus Russland, wächst auch die...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen