Aktuell 🎧Alkoholverbot am Salzmarkt: Stadt will Befristung aufheben

Alkoholverbot am Salzmarkt: Stadt will Befristung aufheben

-

Die südliche Innenstadt, das Gebiet rund um den Salzmarkt, ist Thema im Ausschuss für Feuerwehr und Ordnung. Am Salzmarkt besteht seit 2015 ein Alkoholverbot, bisher war dieses Verbot befristet. Nun schlägt die Verwaltung vor, die Befristung aufzuheben.

Die Alkohol- und Drogenszene hat sich vom Salzmarkt zurückgezogen. Straftaten sind dort deutlich rückläufig, was zum einen daran liegt, dass dort kein Alkohol mehr in der Öffentlichkeit getrunken werden darf und zum anderen, dass der Ordnungsaußendienst (OAD) regelmäßig kontrolliert, ob sich auch daran gehalten wird. 2015 wurden dazu extra zwei Stellen geschaffen. „Die Maßnahmen am Salzmarkt waren ein Erfolg“, fasst Sozialvorstand Katharina Pötter zusammen, „daher ist es sinnvoll, die Verordnung zu entfristen.“

Probleme haben sich verschoben

Die Aktivitäten am Salzmarkt haben wie erwartet zu einer Verdrängung der Szene in andere Bereiche wie Raiffeisenplatz, Fritz-Wolf-Platz, nördliche Johannisstraße und Willy-Brandt- Platz geführt. Weitere Verlagerungen in den Schlossgarten oder zum Neumarkt sind zu erwarten beziehungsweise zeitweise auch jetzt schon festzustellen. Doch auch in diesen Gebieten ist der OAD vor Ort und hat seine Kontrollen ausgeweitet. Katharina Pötter betont: „Um hier negativen Entwicklungen vorbeugen und begegnen zu können, ist es zwingend, auch dort zukünftig dauerhaft Präsenz zu zeigen.“

Die Tagesordnung wird vier Tage vor Sitzungsbeginn im Schaukasten an der Stadtbibliothek ausgehängt. Ausschussunterlagen können in der Bürgerberatung eingesehen werden. Außerdem können die Unterlagen im Internet unter abgerufen werden. Der Raum ist rollstuhlgerecht zu erreichen. Die Sitzung beginnt am Donnerstag, 20. Juni, um 17 Uhr im Stadthaus 1, Sitzungsraum 717/718.

PM
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.
 

aktuell in Osnabrück

Landschaftsverband fördert Digitalisierung kleiner Kultureinrichtungen in der Region mit 75.000 Euro

Digitalisierung kleiner Kultureinrichtungen im Fokus: LVO will zeitgemäßes Kulturangebot unterstützen. Der Landschaftsverband Osnabrücker Land e. V. (LVO) vergibt Zuschüsse...

Am Freitag wird in Osnabrück gegen sexualisierte Gewalt demonstriert

(Symbolbild) Demonstration / Foto: Stock Adobe / Halfpoint Das neugegründete Bündnis gegen sexualisierte Gewalt Osnabrück ruft am Freitag (12. August)...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen