„Die Strecke fahr´ich doch im Schlaf“ dache sich vermutlich ein 41-jähriger 
Osnabrücker, der mit seinem Ford gegen 05.30 Uhr in Richtung Windthorststraße (Schinkel-Ost) unterwegs war. Denkste!

Fünf Autos auf 65 Meter Strecke gerammt

Am frühen Samstagmorgen kam der Autofahrer von der Fahrbahn ab und beschädigte fünf geparkten Pkw. Nach eigenen Angaben war der Fahrer in einen „Sekundenschlaf“ gefallen, so die Polizeiinspektion Osnabrück am Sonntag Vormittag. In der Folge kam der Wagen nach rechts von der Fahrbahn ab und touchierte auf einer Strecke von knapp 65 Metern fünf am Straßenrand geparkten Autos.

Der Wagen des Verursachers sowie zwei weitere Pkw wurden dabei total beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wurde von der Polizei auf etwa 40.000 Euro geschätzt.

Da der Ford-Fahrer unter Alkoholeinfluss stand, wurde ihm
auf Anordnung der Staatsanwaltschaft eine Blutprobe entnommen. Zudem
musste der Mann seinen Führerschein abgeben.

Symbolbild: © Luckynick | Dreamstime.com