Start Aktuell Aktivisten der Extinction Rebellion "sterben" in Osnabrücker Innenstadt

Aktivisten der Extinction Rebellion „sterben“ in Osnabrücker Innenstadt

-



Die Umweltaktivisten der „Extinction Rebellion“ (XR) haben am Freitag Nachmittag (18. Oktober) in der Osnabrücker Innenstadt demonstriert. Um auf die Klimakrise und das weltweite Artensterben aufmerksam zu machen, veranstalteten sie ein sogenanntes „Die-in“.

An drei verschiedenen Orten in der Osnabrücker Innenstadt haben sich Aktivisten der „Extinction Rebellion“ auf den Boden gelegt und ihr Sterben simuliert. Die Demonstranten wollen mit dem „Die-in“ den Konsumalltag der Menschen durchbrechen und ein Bewusstsein für die weltweite Umweltproblematik schaffen. Die Umweltschützer verteilten Flyer, skandierten Parolen und hielten eine Ansprache. Die Aktivisten bekamen viel Aufmerksamkeit von den Passanten, viele zeigten sich irritiert oder äußerten Unterstützung. Vereinzelt kam es zu Beleidigungen und Anfeindungen. XR sind aufgrund ihres zivilen Ungehorsams und ihrer radikalen Forderungen umstritten, einige ihrer Aktionen sorgten für ein erhebliches Medienecho.

Lukas Brockfeld
Lukas Brockfeld verstärkt die Redaktion der HASEPOST als Praktikant.


 

Lesenswert

Gute Nachricht des Tages: Kinderhospital Osnabrück freut sich über 100.000-Euro-Unterstützung

Es passieren jeden Tag viele schlimme Dinge – aber auch viele gute. Leider schaffen es die schönen Nachrichten viel zu selten in die Presse....

Förderung und Stärkung des Projekts „Soziale Stadt Schinkel“

Das Projekt "Soziale Stadt Schinkel" läuft bereits seit knapp einem Jahr und soll Anwohnern des Stadtteils Schinkel eine schnelle und kompetente Hilfe in schweren...

Osnabrücker Zoll stellt 23 Unregelmäßigkeiten im Wach- und Sicherheitsgewerbe fest

Am 15. November 2019 fand eine bundesweite Schwerpunktprüfung im Wach- und Sicherheitsgewerbe statt. Ziel der Überprüfung war die Bekämpfung der Schwarzarbeit und illegaler Beschäftigung....


 

Contact to Listing Owner

Captcha Code