Start Nachrichten AfD-Kandidat fällt bei Bundestagsvize-Wahl erneut durch

AfD-Kandidat fällt bei Bundestagsvize-Wahl erneut durch

-




Foto: AfD-Bundestagsfraktion, über dts

Berlin (dts) – Der AfD-Politiker Paul Podolay ist bei der Wahl zum Bundestagsvizepräsidenten erneut durchgefallen. Er erhielt am Donnerstagnachmittag im zweiten Wahlgang im Bundestag 189 Ja-Stimmen, 430 Abgeordnete stimmten gegen ihn. Dabei gab es 19 Enthaltungen.


Zur Wahl nötig waren mindestens 355 Stimmen. Nach einem Beschluss des Bundestags steht jeder Fraktion ein Bundestagsvizepräsident zu. Der von der AfD-Fraktion zuerst nominierte Kandidat Albrecht Glaser war in der konstituierenden Sitzung aber in drei Wahlgängen gescheitert. Danach hatte die AfD mit Mariana Harder-Kühnel und Gerold Otten zwei weitere Anläufe gestartet, die aber beide ebenfalls bei der Wahl durchfielen. Nach dem Scheitern von Podolay im zweiten Wahlgang dürfte auch dieser dem Vernehmen ein drittes Mal antreten.

dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.


 

Lesenswert

Laschet stärkt Bundeswirtschaftsminister im Windrad-Streit den Rücken

Foto: Windräder, über dts Berlin (dts) - In der Debatte um die neue Abstands-Regel für Windräder von Wohngebäuden hat sich Nordrhein-Westfalens Ministerpräsident Armin Laschet...

CDU-Spitze lehnt Vorstoß der Werte-Union zu Bootsflüchtlingen ab

Foto: Bojen im Meer, über dts Berlin (dts) - Die CDU-Spitze will keinen Parteitagsbeschluss fassen, nach dem eine pauschale Aufnahmequote für Bootsflüchtlinge abgelehnt werden...

Amthor: CDU macht sich den „SPD-Fehler“ zu eigen

Foto: Philipp Amthor, über dts Berlin (dts) - Der CDU-Bundestagsabgeordnete Philipp Amthor fordert seine Partei zu einem Ende der Personalquerelen auf. "Dass wir so...


 

Contact to Listing Owner

Captcha Code