Die Asiatischen Elefanten im Osnabrücker Zoo bekommen täglich viel Aufmerksamkeit von den Tierpflegern und Zoobesuchern. Aber mit dieser Aktion haben sie wahrscheinlich nicht gerechnet: Der neue Pate von Elefantenjungtier Minh-Tan, die Firma Schuchmann aus Hasbergen, die den Nachwuchs mit 5.000 Euro unterstützt, besuchte sein besonderes Patentier und brachte Nikolausgeschenke mit.

Anlässlich des Nikolaustages bekamen Elefantenkühe Douanita und Sita sowie Elefantennachwuchs Minh-Tan von 16 Mitarbeitern der Firma Schuchmann ihre Leibspeisen überreicht: knackige Bio-Äpfel und Karotten. „Das bekommen sie sonst nur als Belohnung nach dem medizinischen Training, deswegen haben sie sich darüber besonders gefreut“, sagt der wissenschaftliche Kurator Andreas Wulftange vom Zoo Osnabrück.

Rüsselstreicheln statt Meeting



Auch für die Außendienst-Mitarbeiter war das eine besondere Aktion. Ursprünglich sollten sie an einem Meeting am Firmensitz in Hasbergen teilnehmen. Das Treffen wurde aber als Überraschung an eine für sie ungewohnte Location verlegt: in das Elefantenhaus im Zoo. Dort konnten sie die Dickhäuter getrennt durch ein Gitter aus nächster Nähe bestaunen und mit einem Sicherheitsabstand und unter Anweisung des Kurators sogar die Rüssel streicheln. Anschließend verteilten sie die Äpfel und Karotten im Elefantenhaus.

Firmenphilosophie führte zu Tierpatenschaft

Für das Unternehmen war die Fütterung so etwas wie ein Familienbesuch. Denn der Hersteller für Hilfsmittel für behinderte Kinder und Jugendliche hatte im Sommer die Patenschaft für den anderthalb Jahre alten Minh-Tan übernommen, den ersten im Zoo Osnabrück geborenen Elefanten. Die Verbindung zwischen Schuchmann und Elefanten ist nicht zufällig: Die Dickhäuter sind bekannt für ihr einzigartiges Sozialverhalten. In der Herde sorgen sie sich um ihre Familienmitglieder und beschützen vor allem die Jungtiere. Und das passt zu dem Spezialhersteller und seinen Produkten. Die Hilfsmittel, wie Geh- und Stehtrainer, tragen dazu bei, die Lebenssituation von behinderten Kindern zu verbessern und die Familien im Alltag zu entlasten. Zudem ziert ein kleiner blauer Elefant namens „manni“ das Firmenemblem von Schuchmann. Am Ende des besonderen Besuches bedankte sich Kurator Wulftange für das Engagement der Firma, die Minh-Tan mit 5.000 Euro unterstützt: „Als Zoo, der sich fast komplett selbst finanziert, sind wir auf die Unterstützung von Unternehmen angewiesen. Mit der Patenschaft für Minh-Tan hilft Schuchmann uns, die Tiere zu versorgen und Tiergehege weiter zu verbessern. Da freut sich nicht nur Minh-Tan, sondern wir alle hier im Zoo.“ Firmen, die an einer Patenschaft oder Sponsoring mit weiteren Gegenleistungen interessiert sind, können sich direkt an den Zoo wenden.