Abschlusspräsentation „Masterplan Innenstadt“ im Februar

Arbeitstische
Am Arbeitstisch; Foto: Büro Machleidt (März)

Gemeinsam gestalten – mit diesem Leitsatz haben Politik, Verwaltung, Bürgerinnen und Bürger sowie das Berliner Büro Machleidt in den vergangenen knapp zwei Jahren gemeinsam intensiv am städtebaulichen Masterplan für die Innenstadt gearbeitet. Vor der endgültigen Ausarbeitung wird der Masterplan der Öffentlichkeit am Mittwoch, 13. Februar, um 19 Uhr im Ratssitzungssaal vorgestellt.

Das Planerteam hat unter Federführung des Büros Machleidt Ideen entwickelt, wie die Entwicklung der Innenstadt gelenkt und gestaltet werden soll. In zwei offenen Werkstätten nahmen viele Bürgerinnen und Bürger die Gelegenheit wahr, am Masterplan mitzuwirken. Dabei ging es im Wesentlichen um die Innenstadt innerhalb des Walls.

Masterplan als Vorlage

Der Raiffeisenplatz ist bereits auf der Basis dieser Ergebnisse umgestaltet worden und auch der Ledenhof wird ein neues Gesicht erhalten – Grundlage ist jeweils der Masterplan. Weitere Themen sind die Aktivierung von untergenutzten Grundstücken, die Entsiegelung und die Begrünung öffentlicher und privater Flächen. Dieser Plan steckt den Rahmen, nach dem sich die Innenstadt in den kommenden 20 Jahren entwickeln soll. „80 bis 90 Prozent der Ideen sind in einem absehbaren Zeitraum umsetzungsfähig“, erläutert Stadtbaurat Frank Otte.

Präsentation am 13. Februar

Da der Plan kurz vor seiner Fertigstellung steht, wird er den Bürgerinnen und Bürgern bei einer Abschlussveranstaltung am Mittwoch, 13. Februar, um 19 Uhr im Ratssitzungssaal vorgestellt.