Start Landkreis Ab sofort gilt das "Niedersachsen-Ticket" auch in den VOS-Bussen

Ab sofort gilt das „Niedersachsen-Ticket“ auch in den VOS-Bussen

Tarifintegration von Bus und Bahn im Niedersachsentarif

-



Die Kombination von Bus und Bahn ist ab sofort – eigentlich sogar schon seit dem 9. Dezember – in der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) nun noch besser integriert. Es geht mit den Bussen nicht mehr nur von und bis zum Hauptbahnhof und an die Bahnhöfe der Region, nun reicht oft ein einzelnes Ticket, das auch beim Busfahrer erworben werden kann, für Rad und Schiene.

Seit dem 9. Dezember diesen Jahres werden die Verkehrsunternehmen der VOS Fahrkarten des Niedersachsentarifs in ihren Bussen anerkennen und auch verkaufen, so die VOS in einer am Dienstag veröffentlichten Mitteilung.
Ziel der tariflichen Integration sei es, die Berechtigung zur Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) am Start- und Zielort bereits mit der Zugfahrkarte anzubieten.


Eine Fahrkarte, viele Möglichkeiten

„Das Ziel ist es, die gesamte Wegekette so einfach wie möglich zu gestalten und Zugangshemmnisse für die Fahrgäste abzubauen“, erläutert Dr. Stephan Rolfes, Vorsitzender der VOS Gesellschafterversammlung. Die Zugfahrkarte beinhaltet dabei die Berechtigung zur Nutzung von Bussen in der Preisstufe 0 (Osnabrück/Belm) bzw. Preisstufe 1. So ist es beispielsweise möglich aus dem Zug auszusteigen und innerhalb des Stadtgebietes direkt mit dem Bus weiterzufahren. Als Ergebnis profitieren die Fahrgäste bei Fahrten mit dem Niedersachsentarif von einer einfachen, weil kombinierten Nutzung der Zugfahrkarte auch für die Busnutzung. Zusätzlich entsteht so auch ein Preisvorteil für die Fahrgäste, da nicht mehr zwei oder gar drei Fahrkarten erworben werden müssen.
Der Fahrpreis im Bartarif entspricht dem Fahrpreis im Niedersachsentarif für die jeweilige Relation. „Ein additiver Aufpreis für die ÖPNV-Nutzung am Start-/Zielort wird nicht erhoben“, ergänzt Rolfes.

Bereits bestehende Vergünstigungen für Fahrgäste, wie z.B. BahnCard-Rabattierungen, werden auch weiterhin gewährt. Ein besonderes Angebot gibt es für die Stammkunden: Bei Zeitkarten besteht die Möglichkeit, rabattierte Zeitkarten für den Start- und/oder Zielort zu erwerben.

Ticketverkauf im Bus

Um den Fahrgästen bereits im Vorlauf ein Ticket anbieten zu können, ist der Erwerb ausgesuchter Tickets des Niedersachsentarifs auch in den Bussen der VOS möglich. Dadurch können die Fahrgäste ohne weiteren Ticketkauf bequem von den Bus in den Zug umsteigen. Das Niedersachsen-Ticket für eine Person kostet ab dem 09. Dezember 24 Euro und pro Mitfahrer 5 Euro.

Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS)https://www.vos.info/
Eine Pressemitteilung der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück.


Lesenswert

Batterieforschungsfabrik: Opposition will Aufklärung von Karliczek

Foto: Anja Karliczek, über dts Berlin (dts) - Die Opposition fordert vor der Sondersitzung des Forschungsausschusses am Mittwoch lückenlose Aufklärung von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek...

Bonn-Berlin-Gesetz: Özdemir und Trittin wollen Umzug von Ministerien

Foto: Cem Özdemir, über dts Berlin (dts) - In der Debatte um das Bonn-Berlin-Gesetz haben die Grünen-Politiker Cem Özdemir und Jürgen Trittin einen weitgehenden...

Fahrgastverband sieht Grünen-Vorstoß zu Inlandsflügen skeptisch

Foto: Grünen-Parteitag, über dts Wuppertal (dts) - Der Fahrgastverband "Pro Bahn" hält die Forderung der Grünen, Bahnfahren so attraktiv zu machen, dass sämtliche Inlandsflüge...

Contact to Listing Owner

Captcha Code