Landkreis Osnabrück 🎧Ab sofort gilt das "Niedersachsen-Ticket" auch in den VOS-Bussen

Ab sofort gilt das „Niedersachsen-Ticket“ auch in den VOS-Bussen

Tarifintegration von Bus und Bahn im Niedersachsentarif

-

Die Kombination von Bus und Bahn ist ab sofort – eigentlich sogar schon seit dem 9. Dezember – in der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS) nun noch besser integriert. Es geht mit den Bussen nicht mehr nur von und bis zum Hauptbahnhof und an die Bahnhöfe der Region, nun reicht oft ein einzelnes Ticket, das auch beim Busfahrer erworben werden kann, für Rad und Schiene.

Seit dem 9. Dezember diesen Jahres werden die Verkehrsunternehmen der VOS Fahrkarten des Niedersachsentarifs in ihren Bussen anerkennen und auch verkaufen, so die VOS in einer am Dienstag veröffentlichten Mitteilung.
Ziel der tariflichen Integration sei es, die Berechtigung zur Nutzung des öffentlichen Personennahverkehrs (ÖPNV) am Start- und Zielort bereits mit der Zugfahrkarte anzubieten.

Eine Fahrkarte, viele Möglichkeiten

„Das Ziel ist es, die gesamte Wegekette so einfach wie möglich zu gestalten und Zugangshemmnisse für die Fahrgäste abzubauen“, erläutert Dr. Stephan Rolfes, Vorsitzender der VOS Gesellschafterversammlung. Die Zugfahrkarte beinhaltet dabei die Berechtigung zur Nutzung von Bussen in der Preisstufe 0 (Osnabrück/Belm) bzw. Preisstufe 1. So ist es beispielsweise möglich aus dem Zug auszusteigen und innerhalb des Stadtgebietes direkt mit dem Bus weiterzufahren. Als Ergebnis profitieren die Fahrgäste bei Fahrten mit dem Niedersachsentarif von einer einfachen, weil kombinierten Nutzung der Zugfahrkarte auch für die Busnutzung. Zusätzlich entsteht so auch ein Preisvorteil für die Fahrgäste, da nicht mehr zwei oder gar drei Fahrkarten erworben werden müssen.
Der Fahrpreis im Bartarif entspricht dem Fahrpreis im Niedersachsentarif für die jeweilige Relation. „Ein additiver Aufpreis für die ÖPNV-Nutzung am Start-/Zielort wird nicht erhoben“, ergänzt Rolfes.

Bereits bestehende Vergünstigungen für Fahrgäste, wie z.B. BahnCard-Rabattierungen, werden auch weiterhin gewährt. Ein besonderes Angebot gibt es für die Stammkunden: Bei Zeitkarten besteht die Möglichkeit, rabattierte Zeitkarten für den Start- und/oder Zielort zu erwerben.

Ticketverkauf im Bus

Um den Fahrgästen bereits im Vorlauf ein Ticket anbieten zu können, ist der Erwerb ausgesuchter Tickets des Niedersachsentarifs auch in den Bussen der VOS möglich. Dadurch können die Fahrgäste ohne weiteren Ticketkauf bequem von den Bus in den Zug umsteigen. Das Niedersachsen-Ticket für eine Person kostet ab dem 09. Dezember 24 Euro und pro Mitfahrer 5 Euro.

Verkehrsgemeinschaft Osnabrück (VOS)https://www.vos.info/
Eine Pressemitteilung der Verkehrsgemeinschaft Osnabrück.

aktuell in Osnabrück

Zwischen Pottgraben und Hauptbahnhof: Frau nach Fahrradsturz ausgeraubt

Der oder die Täter, die so taten, als ob sie einer gestürzten Fahrradfahrerin helfen wollten, waren miese Schufte. Die...

Auto bei Auffahrunfall auf Autobahn A33 überschlagen

Am Abend des Samstag, den 27.11.2021, kam es auf der A33 am Autobahnkreuz Osnabrück-Süd zu einem schweren Verkehrsunfall. Mit...




CSU-Generalsekretär verlangt „Vollbremsung in ganz Deutschland“

Foto: Corona-Hinweis, über dts München (dts) - CSU-Generalsekretär Markus Blume fordert von den Ampel-Parteien weitgehende Maßnahmen im Kampf gegen...

Hospitalisierungsinzidenz bei 5,52

Foto: Krankenhaus, über dts Berlin (dts) - Die bundesweite Hospitalisierungsrate für Corona-Infizierte ist im Vergleich zum Vortag gesunken, im...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen