Nur einen Tag nachdem die Verkehrsgemeinschaft Osnabrück ihre neue Tarifstruktur veröffentlichte, werden weitere Details der Digitalstrategie bekannt.

Im Mittelpunkt der Digitalisierung des Osnabrücker ÖPNV wird die Mobilitäts-App „VOSpilot“ stehen, teilte die VOS am Dienstagnachmittag mit. Die für iOS und Android erhältliche App wird so etwas wie der Dreh-und Angelpunkt für alle zukünftigen Verknüpfungen der analogen Bus-Wirklichkeit mit der digitalen Welt der User.
Nach Angaben der VOS wurde die App seit ihrer Veröffentlichung Anfang Juni bereits über 10.000 Mal im PlayStore und im AppStore heruntergeladen. „Mit dieser App bereiten wir die Zukunft unserer Kundeninformation und unseres digitalen Vertriebes vor, für den das Ziel lautet: Unsere Kunden fahren Smartphone“, erläutert Thomas Teepe vom VOS-Marketing.

Ab 2017 endlich Echtzeit-Informationen

Neben den aktuellen Funktionen, die der VOSpilot bietet, wird die App sukzessive um weitere Funktionen ergänzt. Für 2017 werden die von vielen Kunden gewünschten Echtzeitinformationen eingeführt. Dafür rüstet die VOS insgesamt 259 Fahrzeuge mit neuen Bordrechnern aus. Neben der Echtzeitauskunft ermöglichen die neuen Rechner einen Zeitgewinn bzw. einen Beschleunigungseffekt, da das System die Ampelschaltung für die Busse  effizienter organisieren lässt und schnellere Verkaufsvorgänge ermöglicht, da der Kunde in Zukunft die Möglichkeit hat, über das Smartphone seine Fahrten von Tür zu Tür in Echtzeit zu planen und das passende Ticket vorab seiner Fahrt zu erwerben. Über die jetzt schon integrierte „Mobility-Map“ im VOSpilot  ist zu jedem Zeitpunkt transparent, wo sich der jeweilige Bus befindet.

Bald auch für Windows-Phone und Desktop-PC

Nicht nur Apple- und Android-Nutzer sollen von den zahlreichen Vorteilen der App profitieren. Aktuell wird mit Hochdruck an einer Webapp gearbeitet, die sich einfach auf dem Browser öffnen lässt. Somit können zukünftig auch Nutzer von Windows-Smartphones den VOSpilot nutzen.

Bereits jetzt wichtige Informationen auf dem Smartphone-Display

Der VOSpilot bietet schon heute neben den Fahrplaninformationen zum Bus und den Verbindungen von A nach B auch Fahrrad-, Carharing- und Fußwegrouting an. Der Kunde benötigt kein Fahrplanbuch mehr, sondern kann bequem und einfach von seinem aktuellen Standort seine Verbindung suchen. Auch aktuelle Verkehrsmeldungen erreichen den Kunden zeitnah: Gelbe Warndreiecke machen den Kunden auf eine Störung auf seiner Verbindung aufmerksam. Der Kunde kann damit sofort auf aktuelle Veränderungen im Fahrplan reagieren.