Aktuell ver.di will 6% mehr - Warnstreik in Osnabrück

ver.di will 6% mehr – Warnstreik in Osnabrück

-

Die Gewerkschaften des öffentlichen Dienstes fordern für die 2,14 Millionen Beschäftigten bundesweit sechs Prozent mehr Geld. Darüber hinaus wird eine Anhebung der Ausbildungsvergütung um 100 Euro pro Monat sowie die Übernahme der Auszubildenden gefordert. Zudem will ver.di den Missbrauch der sachgrundlosen Befristung von Arbeitsverträgen abschaffen.
Auch in Osnabrück kam es am 6. April zu einem Warnstreik.

Die erste Tarifverhandlungsrunde in Potsdam war am 21. März ohne Ergebnis zu Ende gegangen. Zum Ärger der Beschäftigten gingen die Arbeitgeber ohne ein konkretes Angebot in diese Verhandlungsrunde. Gerade in der momentanen Situation beweisen die Beschäftigten im öffentlichen Dienst ihre hohe Leistungsbereitschaft und erwarten nun zu Recht, an der konjunkturellen Entwicklung teilzuhaben.

Im Vorfeld der zweiten Verhandlungsrunde der Tarifauseinandersetzung im öffentlichen Dienst kam es zu einer einstündigen Warnstreikaktion der Gewerkschaft ver.di. Um fünf vor zwölf startete die Aktion vor der Lagerhalle in Osnabrück. Deutlich mehr als hundert Beschäftigte aus Stadtverwaltung und Sparkassen unterstrichen mit ihrer Beteiligung an dieser Aktion ihre berechtigten Forderungen.

ver.di Warnstreik Osnabrück

[the_ad_group id="110533"]

[the_ad_placement id="basic-banner-unten"]
PM
Täglich erreichen uns dutzende Pressemitteilungen, von denen wir die auswählen, die wir für unsere Leser für relevant und interessant halten. Sofern möglich ergänzen wir die uns übermittelten Texte. Sofern nötig kürzen wir allzu werberische Aussagen, um unsere Neutralität zu wahren. Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht gekürzt.

aktuell in Osnabrück

Die Anforderungen an den neuen Osnabrücker Oberbürgermeister – Wird es wieder „Spaßkandidaten“ geben?

Wer wird der neue Oberbürgermeister oder die neue Oberbürgermeisterin der Stadt Osnabrück? Neben den Kandidatinnen und Kandidaten der Parteien...

Präsenzunterricht in der Musik- und Kunstschule unter Auflagen wieder möglich

Gemäß der neuen niedersächsischen Corona-Landesverordnung mit Gültigkeit vom 10. Mai dürfen Musik- und Kunstschulen bei einer Inzidenz unter 165...




Gesundheitsminister benennt konkrete Öffnungsschritte

Foto: Jens Spahn, über dts Berlin (dts) - Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) benennt präzise Öffnungsschritte für den Weg aus...

Wirtschaftsministerium plant neue Coronahilfen

Foto: Bundeswirtschaftsministerium, über dts Berlin (dts) - Das Bundeswirtschaftsministerium konzipiert derzeit eine neue Unterstützung für Unternehmen, die aufgrund ihrer...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen