Osnabrück 🎧50 Jahre Hochschule Osnabrück - Diskussionsreihe "Future on Stage"...

50 Jahre Hochschule Osnabrück – Diskussionsreihe „Future on Stage“ zum Jubiläum

-

Auftaktveranstaltung „Future on Stage“ zum 50-jährigen Jubiläum der Hochschule Osnabrück

Seit 50 Jahren können Studieninteressierte zwischen rund 100 Bachelor- und Masterstudiengängen an der Hochschule Osnabrück wählen. Die hiesige Hochschule genießt den Ruf einer innovativen und fortschrittlichen Einrichtung, in den letzten Jahren ist der Campus stark gewachsen. In diesem Jahr feierte die Osnabrücker Hochschule ihren 50. Geburtstag. Anlässlich des Jubiläums wurde die neue Diskursreihe „Future on Stage“ ins Leben gerufen, bei der sich Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Studierende, Promovierende und Expertinnen und Experten über aktuelle und zukunftsrelevante Themen austauschen können.

Der Studienbetrieb der Hochschule Osnabrück wurde 1971 offiziell aufgenommen, seit 2003 existiert diese in ihrer heutigen Form. An insgesamt drei Standorten in Osnabrück und Umgebung können Studieninteressierte aus vier verschiedenen Fakultäten und dem Institut für Musik (IfM) wählen. In Osnabrück-Westerberg und Osnabrück-Haste haben die Studierenden die Wahl zwischen Agrarwissenschaften und Landschaftsarchitektur, Ingenierwissenschaften und Informatik, Wirtschafts- und Sozialwissenschaften und dem IfM. Am Campus Lingen (Ems) kann man außerdem an der Fakultät Management, Kultur und Technik studieren. Die Hochschule Osnabrück gilt mittlerweile als größte Fachhochschule Niedersachsens. Im Wintersemester 2020 / 2021 konnten 14.348 Studierende gezählt werden. Die Hochschule ist zudem international vernetzt und bietet Studierenden die Möglichkeit, aus 306 Partnerhochschulen zu wählen.

„Future on Stage“: Nicht mehr in der Vergangenheit leben

Test49

Am Donnerstag, den 14. Oktober bot die Hochschule einen Auftakt zu der neuen Diskursreihe „Future on Stage“ anlässlich des Jubiläums. Unter dem Oberthema „Wasserstoff in der Mobilitätswende“ konnten verschiedene Impulsstatements der Hochschule Osnabrück, der Logistikbranche und der Fridays-for-Future-Bewegung gesammelt werden. „Wir als Hochschule wollen nicht in der Vergangenheit schweifen, sondern den Blick nach vorne richten und Zukunftsthemen aus verschiedenen Blickwinkeln betrachten“, äußert sich Prof. Dr. Ingmar Ickerott, Hochschulvizepräsident und Dekan der Fakultät Management, Kultur und Technik am Standort Lingen. Per Videobotschaft begrüßte auch der Hochschulpräsident Prof. Dr. Andreas Bertram die rund 112 geladenen Gäste am Campus Lingen.

Wasserstoff – ein wichtiger Schritt für die Zukunft

Die Podiumsgäste waren sich einig, dass Wasserstoff sich zwar nicht für den Individualverkehr eigne, aber dennoch ein großes Potenzial darstelle. „Es gibt viele Bereiche, wo es sinnvoll ist, Wasserstoff einzusetzen. Hier muss gezielt investiert werden, um die Entwicklungen voranzubringen“, erklärt Prof. Dr. Hans-Jürgen Pfisterer, Professor an der Fakultät Ingenieurwissenschaften und Informatik.

Auftakt für etwas Neues

„Ich sehe es als Aufgabe der Hochschule, den Diskurs zwischen Wirtschaft und Gesellschaft voranzutreiben und bin überzeugt, diesen im Zuge des 50-jährigen Jubiläums weiter anstoßen zu können“, sagt Ickerott. Nach einem gelungenen Auftakt stehen die nächsten Events bereits fest. Am 22. Oktober 2021 um 18 Uhr können sich Interessierte am Campus Westerberg die Diskussion rund um die Frage „In welcher Gesellschaft wollen wir leben?“ anhören. Die Anmeldung ist bis zum 21. Oktober erforderlich. Am 28. Oktober gibt es eine Veranstaltung zum Thema Pflege in der Zukunft. Landwirtschaft und Ernährung werden am 09. Dezember kontrovers diskutiert werden. Der Eintritt ist bei allen Events kostenlos und erfolgt unter Überprüfung der 3G-Regel.

Anastasia Pukhovich
Anastasia Pukhovich ist seit dem Sommer 2021 im Team der HASEPOST und unterstützt uns als Praktikantin.
Testzentrum Theaterpassage 300×350 (Kopie)

aktuell in Osnabrück

Osnabrück: Fußgänger wurde von Pkw angefahren

Grüne Ampel (Symbolbild) Am Dienstagvormittag (30. November 2021) wurde ein Fußgänger von einem PKW angefahren. An einer ampelgeregelten Kreuzung hatte ein nach rechts...

Erneut getöteter Fahrradfahrer in Osnabrück: „Das Sterben auf unseren Straßen muss aufhören“

Unfälle zwischen Lkw und Radfahrern verursachen regelmäßig schwerste, auch tödliche Verletzungen. Am gestrigen Abend (29. November) ist ein Radfahrer...




Testzentrum Theaterpassage 300×350 (Kopie)

Bund und Länder wollen am Donnerstag Beschlüsse fassen

Foto: Bundeskanzleramt, über dts Berlin (dts) - Bund und Länder wollen offenbar am Donnerstag verbindliche Beschlüsse zur Corona-Lage fassen....

Kreise: Weitere Ministerpräsidentenkonferenz für Donnerstag geplant

Berlin (dts) - Die dts in Halle (Saale) verbreitet soeben folgende Blitzmeldung aus Berlin: Kreise: Weitere Ministerpräsidentenkonferenz für...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen