Kurz nach der Eröffnung, am Donnerstagabend, sah es fast nach einem wettertechnischen Reinfall für das Bierfest 2016 aus. Dunkle Wolken zogen über der Hasestadt auf und ein Gewitter schien unausweichlich.

Aber Petrus scheint nicht nur Fischer und himmlischer Wetter-Regulierer zu sein, sondern auch etwas für Bier übrig zu haben. Schon bald hatten sich die dunklen Wolken wieder verzogen, und die Abendsonne begleitete den Auftakt des inzwischen zum dritten Mal in Osnabrück gastierenden Bierfests.

[ggpkg id=15549]

Die 360° Videos können mit der Maustaste bedient werden.

Am Freitag und Samstag wird weiter gefeiert

Am Freitag und Samstag – nicht jedoch am Sonntag – wird das Bierfest einen nationalen und internationalen Querschnitt der Braukunst präsentieren, bei dem neben einigen lokalen Marken auch viele Exoten zu bewundern und vor allem auch zu trinken sind.

[ggpkg id=15550]

Am Freitag, 22. Juli geht es wieder um 17:00 Uhr los, mit Musik, Interviews und Biergeschichten mit Grütter & Grant; ab 19.30 Uhr: Rockkantine (Rock-Coverband).

Samstag, 23. Juli startet das Programm bereits um 14 Uhr, ebenfalls mit Musik, Interviews und Biergeschichten mit Grütter & Grant; ab 19.30 Uhr folgen die Kaiserbeats (Rock’n’Roll und Beats der 50er/60er Jahre).

 [mappress mapid=“356″]