Deutschland & die Welt 2. Bundesliga: HSV gewinnt in Sandhausen

2. Bundesliga: HSV gewinnt in Sandhausen

-





Foto: Lewis Holtby (HSV), über dts

Sandhausen (dts) – Am zweiten Spieltag der 2. Bundesliga hat der Hamburger SV 3:0 beim SV Sandhausen gewonnen. Die Gäste hatten in den ersten Minuten zunächst Probleme im Spielaufbau. In der 7. Minute konnte der Bundesliga-Absteiger dank eines Fehlers von Sandhausens Keeper Marcel Schuhen dennoch früh in Führung gehen: Dieser hatte einen Fehlpass auf den Hamburger Khaled Narey gespielt, der Schuhen aus spitzem Winkel tunnelte.

Der Führungstreffer sorgte für mehr Sicherheit im Spiel der Hamburger, die Gastgeber kamen allerdings auch immer wieder zu Chancen. In der 30. Minute legten die Gäste nach: Nach einem Freistoß traf Rick van Drongelen per Kopf. Nach dem Seitenwechsel blieben die Hanseaten konzentriert. In der 59. Minute sorgte schließlich Narey mit seinem zweiten Treffer des Tages für die Vorentscheidung. Vorausgegangen war erneut ein katastrophales Zuspiel von Schuhen. Durch den Sieg verlassen die Hamburger den Tabellenkeller, Sandhausen steht noch ohne Punkte auf dem letzten Platz. Am dritten Spieltag trifft der HSV in zwei Wochen auf Bielefeld, Sandhausen spielt in Bochum.


dts Nachrichtenagentur
Ein Artikel der Nachrichtenagentur dts.

aktuell in Osnabrück

Haftstrafen für Hüggel-Mörder von Hasbergen: Täter nannte das Mordopfer vor der Tat “Mama”

Im Winter 2018 fanden zwei Spaziergänger den Leichnam einer 75-jährigen Frau in der Nähe des Augustaschachts am Hügel in Hasbergen....

Pflasterstein-Poesie: Ein Gruß der Stadtbibliothek Osnabrück im öffentlichen Raum

Wer aufmerksam durch Osnabrück geht oder radelt, wird sie entdecken: Gedichte, kleine Texte und Rätsel, die vom 3. Juni...

Arbeitsminister will Steuer für Spitzenverdiener

Foto: Hubertus Heil, über dts Berlin (dts) - Bundesarbeitsminister Hubertus Heil (SPD) hat in der Diskussion um Familienboni eine...

DFB: Keine Verfahren wegen Floyd-Solidaritätsbekundungen

Foto: Fußball, über dts Frankfurt/Main (dts) - Der Deutsche Fußball-Bund (DFB) will nicht gegen Spieler vorgehen, die eine Solidaritätsbekundung...

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Contact to Listing Owner

Captcha Code