Aktuell 🎧14-Jähriger bei Unfall in Bad Iburg getötet

14-Jähriger bei Unfall in Bad Iburg getötet

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Symbolbild: Rettungswagen

Tragischer Unfall auf der Osnabrücker Straße: Ein 14-jähriger Junge erlitt bei einem Zusammenstoß mit einem Pkw tödliche Verletzungen. 

Am Montagmorgen (13. Dezember), gegen 6:40 Uhr, befuhr ein 25-Jähriger mit seinem Mazda die Osnabrücker Straße (B51) in Richtung Georgsmarienhütte. In Höhe der Straße „Laeregge“ erfasste der junge Mann aus Bad Iburg mit seinem Fahrzeug einen 14-jährigen Jungen, der kurz zuvor zu Fuß die Bundesstraße überquerte. Bei der anschließenden Kollision zog sich das Kind tödliche Verletzungen zu. Sofort eingeleitete medizinische Maßnahmen blieben ohne Erfolg. Der Junge verstarb noch an der Unfallstelle.

Unfallfahrer erleidet schweren Schock

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde das Fahrzeug des 25-Jährigen beschlagnahmt. Der Mann aus Bad Iburg erlitt einen schweren Schock und wurde von einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die polizeilichen Maßnahmen an der Unfallstelle dauern zum gegenwärtigen Zeitpunkt an. Die Bundesstraße ist noch bis etwa 14 Uhr voll gesperrt. Mehrere Notfallseelsorger sind bereits den gesamten Vormittag im Einsatz.

Polizei Pressestelle
Polizei Pressestelle
Für Pressemitteilungen der Polizei gilt: Diese werden bei Fahndungsaufrufen oder Täterbeschreibungen grundsätzlich nicht durch uns gekürzt. Wir halten ungefilterte Berichterstattung für wichtiger als politische Korrektheit.
 

aktuell in Osnabrück

Smart Business Park: Baumaßnahmen am Limberg beginnen

(von links) Sven Tapken (Firma Dallmann), Christian Staub (Firma Clausing), Marcel Haselof (ESOS), Oberbürgermeisterin Katharina Pötter, Ralf Minning (WFO)...

IHK warnt Unternehmer vor falschen Rechnungen und Mahnungen für Schnelltests

IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim Die IHK Osnabrück - Emsland - Grafschaft Bentheim warnt vor gefälschten Rechnungen und...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen