Aktuell 🎧100 Kinder lernen durch Fußballfilm in Osnabrücker Kino Fairness...

100 Kinder lernen durch Fußballfilm in Osnabrücker Kino Fairness und Respekt

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Rund 100 Kinder vom Fußballcamp FUSSBALLSTARZ schauten in der Hall of Fame den Film „Zu weit weg – aber Freunde für immer“. / Foto: Tischer

Die Hall of Fame und die datos Immobilien GmbH veranstalteten zusammen mit Jugendcoach Kenny Krause einen Kinotag für über 100 Kinder aus sozial schwachen Verhältnissen. Mit dem Film „Zu weit weg – aber Freunde für immer“ lernen sie wichtige sportliche Werte wie Fairness und Respekt. 

Rund 100 strahlende Kindergesichter waren am Donnerstagvormittag (27. Oktober) in der Hall of Fame zu sehen. Grund dafür war der Fußballfilm „Zu weit weg – aber Freunde für immer“, der für die Kinder dank des Kinos am Theodor-Heuss-Platz und des Osnabrücker Unternehmens datos Immobilien GmbH kostenlos war. Initiator des Kinotages war der Kinder- und Jugendcoach Kenny Krause und seine Fußballschule FUSSBALLSTARZ. Krause unterstützt mit dem Bündnis für sozialen Sport und den FUSSBALLSTARZ Kinder aus sozial schwachen Familien.

In dem Film „Zu weit weg – aber Freunde für immer“ geht es um zwei Jungs, die sich beide bei einem neuen Fußballverein treffen und trotz ihrer unterschiedlichen Kulturen und Familien Freunde werden. Die vermittelten Werte sind Freundschaft, Inklusion und Spaß – genau das, was die FUSSBALLSTARZ ausmachen.

FUSSBALLSTARZ – Deutschlands erste soziale Fußballschule

In Zusammenarbeit mit anderen Vereinen veranstaltet Krause Fußballcamps. In diesen werden keine Fußballtalente trainiert, sondern sozial benachteiligte Kinder gefördert, die körperlich oder geistig beeinträchtig sind, aus anderen Ländern oder sozial schwachen Familien stammen. Dadurch soll auch ihnen der Zugang zum Sport und Spaß erleichtert werden. Laut Irina Krause, pädagogische Leiterin, liege der Fokus der Fußballcamps daher nicht auf der sportlichen, sondern auf der sozialen Leistung: „Fairness steht im Mittelpunkt.“

Krause hofft, den Kindern spielerisch und ohne Druck Empathie und Respekt beizubringen. „Die Kinder hier haben nicht viel“, so Krause. „Ich möchte ihnen etwas Gutes tun.“ Der Kinotag in der Hall of Fame ist nur eine der vielen Projekte der ersten sozialen Fußballschule Deutschlands – und es wird auch nicht das letzte sein. Noch bevor der Film startete, kündigte Krause das Neujahrscamp an, das vom 4. bis zum 6. Januar laufen soll.

Großes Kino durch große Unterstützung

Ein solcher Kinotag soll auch nicht der letzte gewesen sein. „Das ist eine gute Sache und da sind wir gerne dabei“, so Markus Pörtner von der datos Immobilien GmbH. In der Vergangenheit hat das Osnabrücker Unternehmen bereits Blau-Weiß-Schinkel mit Trikots gesponsert. „Uns war es wichtig, zusammen etwas auf die Beine zu stellen“, ergänzt Theaterleiterin Saskia Motz.

Julian Tischer
Julian Tischer
Julian Tischer ist seit dem Spätsommer 2022 im Team der Hasepost und unterstützt die Redaktion als Praktikant.

aktuell in Osnabrück

VVO Grünkohlstammtisch 2023: „Wir freuen uns über alle neuen Gesichter“

Seit 1954 ist der Grünkohlstammtisch des Verkehrsvereins Osnabrück (VVO) eine der wichtigsten Netzwerkveranstaltungen der Region – 69 Jahre nach...

Zoo Osnabrück zählt erneut seine Tiere: Über 2.600 Tiere leben am Schölerberg

Auch zum Ende des vergangenen Jahres zählte der Osnabrücker Zoo wieder seinen Tierbestand. Hierbei werden sowohl die Arten, als...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen