Golf spielen für das Osnabrücker Löwenrudel: Am Donnerstag, 8. Juni findet der 1. Charity Golf Cup „Löwen für Löwen“ auf der Golfanlage Gut Arenshorst statt. Golf-Novizen wie -Profis kommen hier auf ihre Kosten. Der Reinerlös der Veranstaltung geht an den Verein „Löwen für Löwen“ für die Vergrößerung der Löwenanlage im Zoo Osnabrück.

„Der Zoo Osnabrück hat einen Sponsorenpool von rund 190 Unternehmen hinter sich stehen, der ihn finanziell unterstützt, aber auch tolle Ideen einbringt – wie bei unserem ‚Charity Golf Cup‘, der in diesem Sommer zum ersten Mal stattfindet“, freut sich Projektleiterin Heike Drogies. Die Idee zum Golf-Turnier trug Joachim Fiedler, Geschäftsführer der Firma digi-LED und langjähriger Zoo-Unterstützer, an den Zoo heran. „Golf ist ein kommunikativer Sport und so ein Nachmittag im Freien lädt dazu ein, neue Kontakte zu knüpfen, von der Arbeit abzuschalten und die reizvolle Umgebung zu genießen. Wenn man dabei noch etwas Gutes tun kann, ist das doch perfekt“, so Fiedler.

Siegerehrung, Schnuppergolfen und mehr

Der Golf Cup startet am 8. Juni um 10:30 Uhr auf der Golfanlage Gut Arenshorst und beinhaltet nicht nur das Turnier, sondern auch Schnuppergolfen, eine Abendveranstaltung mit Essen, Siegerehrung und Tombola. „Wer den Golfsport immer schon mal ausprobieren wollte, ist als ‚Rabbit‘ – wie Golfer Novizen scherzhaft nennen – beim Schnupperkurs herzlich willkommen, ebenso wie der ‚Tiger‘, der fortgeschrittene Golfer, beim Turnier mit Kanonenstart“, schmunzelt Drogies. Letztere treten in Zweierteams gegeneinander an und spielen im sogenannten „Chapman Vierer“ um den Sieg. Gespielt wird nach den offiziellen Golfregeln (einschließlich Amateurstatut) des Deutschen Golfverbandes. Wer sich für Golf nicht begeistern kann, kann auch nur mit dem geselligen Abendessen die Löwen unterstützen.

Mehr Platz für das Löwenrudel

Der Reinerlös des Turniers geht an den Verein „Löwen für Löwen“. Dieser wurde gegründet, um Geld für den Umbau und die Vergrößerung der Löwenanlage zu sammeln. Bislang gelang dies mit verschiedenen Aktionen wie einer Auktion, „Kino für Löwen“, einem Löwen-Fußball-Cup oder Verkäufen von „Löwen-Wein“ und ähnlichem. „Seit 2016 haben wir uns den Löwen verschrieben – und das mit viel Erfolg. Toll, dass auch Unternehmer mit eigenen Ideen an uns herantreten und bei der Organisation helfen. Wir freuen uns, wenn nun möglichst viele Golfer aufs Grün kommen und hier die Löwen unterstützen“, so Petra Knabenschuh, Vorstandsmitglied des Vereins. Das bei der Vereinsgründung gesteckte Ziel von 200.000 Euro sei längst erreicht, berichtet Knabenschuh. „Aber wir setzen uns immer neue Ziele. Wir verzeichnen aktuell Spenden in Höhe von insgesamt 306.000 Euro und zusätzlich liegen Spendenzusagen in Höhe von 100.000 Euro vor. Deswegen sind wir sicher insgesamt 500.000 Euro zu schaffen. Das Golfturnier wird uns dabei auch helfen.“


Golfturnier als Marketingplattform

Um den Reinerlös für die Löwen möglichst groß zu halten, bietet der Zoo interessierten Unternehmen das Golfturnier auch als Marketingplattform an: „Unternehmen können sich oder ihre Produkte in Pagodenzelten präsentieren, Unternehmensfilme oder Logo auf einer großen LED-Leinwand zeigen lassen oder Preise sponsern. Als Hauptpartner konnten wir bereits das Autohaus Stopka, Händler für Jaguar oder Land Rover, gewinnen“, berichtet Projektleiterin Drogies. Bei Interesse könne man sich direkt an den Zoo wenden.

Der komplette Tag mit Turnier und Abendessen kostet 79,50 Euro, Schnupperkurs und Abendessen kosten 50 Euro, nur das Abendessen 25 Euro. Interessierte finden weitere Informationen zum 1. Charity Golf Cup „Löwen für Löwen“ auf der Homepage des Zoos unter www.zoo-osnabrueck.de und können sich bei Diana Reuvekamp per E-Mail anmelden: reuvekamp@zoo-osnabrueck.de

Jetzt können Golf-Spieler und Golf-Interessierte das Osnabrücker Löwenrudel unterstützen: Beim Charity Golf Cup „Löwen für Löwen“ am 8. Juni wird für die Vergrößerung der Löwenanlage im Zoo Osnabrück gespielt (v.l.n.r.: Petra Knabenschuh, Vorstandsmitglied „Löwen für Löwen“, Joachim Fiedler, Geschäftsführer digi-LED und Sponsor des Zoos, Heike Drogies, Projektleiterin Charity Golf Cup).