Aktuell 🎧0:1 gegen das Schlusslicht: VfL Osnabrück enttäuscht in Bayreuth

0:1 gegen das Schlusslicht: VfL Osnabrück enttäuscht in Bayreuth

-

Hier den Artikel vorlesen lassen:

Christoph Fenninger (SpVgg Bayreuth) gegen Philipp Kühn (VfL Osnabrück). / IMAGO / Peter Kolb

Knapp 500 Kilometer war der VfL Osnabrück gereist – umsonst: Die Lila-Weißen unterliegen der Spielvereinigung Bayreuth und schließen eine enttäuschende englische Woche mit nur einem Punkt ab.

Schlusslichter liegen dem VfL offenbar einfach nicht! Nach zwei vertretbaren, aber erfolgslosen Leistungen gegen die Zweitligabasteiger Aue und Ingolstadt stand für die Osnabrücker am Samstag die weite Reise zum in dieser Saison noch punktlosen Aufsteiger Bayreuth an – und prompt gab es eine auch spielerisch enttäuschende Niederlage. Zwar wirkte der VfL offensiv bemüht, wirklich gefährlich wurde es jedoch kaum. Einzig Marc Heider sorgte – per Standard – für Gefahr (11. Spielminute). Defensiv wackelten die Gäste jedoch und hatten zudem Glück nach 30 Minuten keinen Elfmeter gegen sich gepfiffen bekommen zu haben, nachdem Sven Köhler im Sechzehner rustikal zu Werke ging.

Nollenberger cooler als Oduah

In der zweiten Halbzeit erhöhte sich zwar das Spieltempo, doch Ideen fand der VfL gegen tiefstehende Gäste kaum. Die aussichtsreichste Chance vergab der eingewechselte Emeka Oduah – passend kläglich im Eins-zu-Einsatz mit dem Bayreuther Schlussmann. Das Tor fiel schließlich – wie so oft im Fußball – auf der anderen Seite. Alexander Nollenberger blieb im Abschluss cooler als sein Gegenüber Oduah und schob zum 1:0 ein (82.). Kurz vor Schluss war der VfL dann im Pech: Per Sonntagsschuss traf Robert Tesche lediglich den Pfosten (88.). Knapper wurde es im Anschluss nicht mehr.

VfL verpatzt Saisonauftakt

Mehr Ballbesitz bringt dem VfL am Ende nichts, das war eine enttäuschende Leistung. Der VfL beendet eine englische Woche damit mit lediglich einem Punkt aus drei Spielen. Als „Strafe“ gibt’s die lange Rückreise, dann steht die Vorbereitung auf die kommenden Spiele an. Einfacher wird’s dabei nicht für den VfL: Zunächst geht es nach Wehen Wiesbaden, dann kommt der ebenfalls ambitionierte FC Saarbrücken an die Bremer Brücke. Vorerst steht der VfL auf Tabellenplatz zwölf.



Maurice Guss
Maurice Guss
Maurice Guss ist seit dem Herbst 2019, erst als Praktikant und inzwischen als fester Mitarbeiter, für die Redaktion der HASEPOST unterwegs.
 

aktuell in Osnabrück

Polizei und Staatsanwaltschaft Osnabrück fassen Katalysatoren-Diebesbande

(Symbolbild) Katalysator Polizei und Staatsanwaltschaft Osnabrück konnten jetzt eine Diebesbande stellen, die vermutlich von Januar bis Ende Mai 2022 in Stadt...

Rund 2.400 Hochschul-Erstsemester starten ihr Studium in Osnabrück

Erstsemesterbegrüßung in der OsnabrückHalle / Foto: Hochschule Osnabrück Nach drei Jahren Corona-Pandemie empfing Hochschulpräsident Prof. Dr. Andreas Bertram rund 2.400 Erstsemester erstmals...

 

Diese Artikel gefallen Ihnen sicher auch ...Lesenswert!
Empfohlen von der Redaktion

Hasepost Zeitung für Osnabrück

Kostenfrei
Ansehen